OLAP Survey 2005: arcplan erneut auf Top-Position im SAP BW-Umfeld

dynaSight von arcplan meistgenutztes 3rd Party BI-Frontend für SAP BW - Schneller Lösungsaufbau und Zugriff auf mehrere Datenquellen sichern Erfolg
(PresseBox) (Langenfeld, ) arcplan, internationaler Anbieter der Business Intelligence (BI)-Plattform dynaSight, belegt laut dem aktuellen OLAP Survey vom November 2005 weiterhin den ersten Rang unter den Drittanbietern von Frontends, die auf SAP Business Information Warehouse (SAP BW) aufsetzen. Der Erfolg basiert wesentlich auf der schnellen und einfachen Implementierung maßgeschneiderter Applikationen und der Möglichkeit, eine Vielzahl unterschiedlicher Datenquellen einbinden zu können, um übergreifende Berichte und Analysen zu erstellen. arcplan untermauert damit erneut seine Ausnahmeposition im SAP-Umfeld. Mehr als zehn Prozent der befragten Nutzer des SAP BW setzen dynaSight von arcplan zur Visualisierung entscheidungsrelevanter Unternehmensdaten ein. Weitere Drittanbieter folgen erst mit einem Anteil von rund sechs Prozent. Durchschnittlich setzt jeder dritte Teilnehmer der OLAP-Umfrage mit einem oder mehreren Fremdprodukten auf SAP BW auf.

arcplan – zertifiziert für SAP BW-Schnittstelle

arcplan ist für das Business Application Interface (BAPI) von SAP BW 3.5 zertifiziert und ermöglicht über dieses die Nutzung der Frontend-Lösung dynaSight. Wie bedeutend der SAP-Markt für arcplan ist und welche Vorreiterrolle das Unternehmen hier einnimmt, unterstreicht die Tatsache, dass arcplan 1998 der erste Anbieter war, der für SAP BW und die damalige Version 2.0 zertifiziert wurde.

Marktentwicklung für Drittanbieter

Sowohl im Rahmen des OLAP Survey als auch laut Einschätzung des Business Application Research Center (BARC) wird deutlich, dass spezialisierte Drittanbieter von Business Intelligence (BI)-Plattformen bei Anwendern auch in Zukunft mit einer ausgereiften Technologie und umfangreichen Funktionen punkten und einen Mehrwert zum SAP BW schaffen können. Dies, obwohl im Vergleich zum Vorjahresergebnis des OLAP-Reports die Anzahl der SAP-eigenen Werkzeuge pro Installation zugenommen hat.

Jeroen van der Lingen, Vorsitzender der Geschäftsführung bei arcplan, sieht in den OLAP-Ergebnissen die unternehmenseigene Geschäftsstrategie bestätigt: „Der OLAP-Report zeigt im zweiten Jahr in Folge, dass wir erfolgreich auf SAP BW-Installationen aufsetzen und den Anwendern einen nachweisbaren Mehrwert bei ihren Business Intelligence-Lösungen bieten. Wir haben es wieder geschafft im Markt der Drittanbieter an der Spitze zu stehen, was unsere Partner- und Produktstrategie im SAP-Umfeld bestätigt. Daher werden wir auch in Zukunft auf den für uns sehr wichtigen SAP-Markt setzen und unsere Position als Drittanbieter eines BI-Frontend-Produktes weiter stärken.“

OLAP (Online Analytical Processing)-Umfrage

Ziel des OLAP Survey ist es, weltweit die Erfahrungen der Anwender mit OLAP-Software zum Aufbau von Informationspools zu erfragen und auszuwerten, um Anbietern und Anwendern ein Planungs- und Entscheidungsinstrument an die Hand zu geben. Die OLAP-Umfrage, die vom unabhängigen führenden Branchenexperten Nigel Pendse erstellt wurde, ist vollkommen anbieterneutral. Die Ergebnisse der diesjährigen 5. Ausgabe basieren auf den umfassenden Antworten von 2100 Anwendern aus 106 Ländern. Dies sind nach Angaben des Verfassers nahezu doppelt so viele Teilnehmer wie im Vorjahr.

Übersicht SAP-Werkzeuge und Drittanbieter (im Anhang)

Kontakt

arcplan Information Services GmbH
Elisabeth-Selbert-Str. 5
D-40764 Langenfeld
Melanie Körner
Account Manager
Patrick Keller
Business Application Research Center – BARC
Social Media