Jetter erwirbt Steuerungshersteller Futronic und erhöht Kapital

Martin Jetter, CEO Jetter AG (PresseBox) (Ludwigsburg, ) Ludwigsburg, 23. Dezember 2005. Die Jetter AG gibt bekannt, dass sie mit der französischen Gruppe Saint Gobain verhandelt, mit Wirkung zum 31. Dezember 2005 100% der Futronic GmbH für einen Gesamtkaufpreis von EUR 6 Mio. zu übernehmen. Die Parteien haben in allen wesentlichen Punkten Einigkeit erreicht und rechnen mit einem Vertragsabschluss noch in 2005.

Die in Bayern ansässige Futronic ist Hersteller von elektronischen
Steuerungssystemen mit Schwerpunkt in der Glasindustrie. Im Jahr 2004
erzielte die Futronic mit 45 Mitarbeitern bei einem Umsatz von ca. EUR 6,3
Mio. ein operatives Ergebnis von EUR 1,4 Mio. Die Umsatz- und
Ergebniserwartungen für 2005 liegen in etwa gleicher Höhe. Das Unternehmen
ist schuldenfrei. Saint Gobain, weltweit führend in der
Glasbehälterfertigung, veräußert die Futronic im Rahmen einer Konzentrierung
auf das Kerngeschäft.

Die weiterhin als eigenständige Produktmarkte erhaltene Futronic bietet ein
ergänzendes Produktspektrum und neuen Marktzugang für das mittlere und
untere Segment im Steuerungsmarkt der Glasbehälterindustrie. Damit deckt die
im oberen Marktsegment über Emhart Glass vertretene Jetter AG das gesamte
Spektrum des Steuerungsmarktes der Glasbehälterindustrie ab. Insbesondere in
Niedriglohnländern hat dieser ein bedeutendes Wachstumspotential. Neben
erheblichen Produkt- und Marktsynergien werden auch mittelfristig
zusätzliche Synergien im Bereich Entwicklung und Produktion mit positivem
Einfluss auf die Ergebnisentwicklung erwartet.

Kontakt

Jetter AG
Gräterstraße 2
D-71642 Ludwigsburg
Dipl.-Ing. (FH) Martin Buchwitz
Marketing Kommunikation

Bilder

Social Media