Alias|Wavefront liefert mit Version 10.1 neuestes Upgrade der StudioTools

(PresseBox) () Weitere Verbesserungen der integrierten 2D/3D-Umgebung für die Design-Entwicklung

Unterföhring, 19. März 2003 - Alias|Wavefront liefert mit der Version 10.1 jetzt ein aktualisiertes Release ihrer renommierten Computer-aided Industrial Design (CAID)-Software StudioTools. Das Upgrade der Design-Software zeichnet sich vornehmlich durch Workflow-Verbesserungen im Bereich der 2D-Paint-Funktionen, mehr Flexibilität im 3D-Modeling sowie Optimierungen beim Daten-Austausch aus. "Kein anderes Tool-Set bietet dem Designer die Möglichkeit, in 2D gezeichnete Darstellungen mit der Ausführung in High-End-3D zu kombinieren", lobt Gray Holland von Alchemy Labs. "Mit dieser Version unterstreicht Alias|Wavefront seine Stellung im Bereich High-end Surfacing und bringt gleichzeitig die Paint-Funktionen zur endgültigen Reife."

Paralleles Arbeiten mit 2D und 3D
Die Kombination von 2D und 3D in einer einheitlichen Design-Umgebung, wie sie in StudioTools seit Version 10 realisiert ist und mit diesem Upgrade ausgebaut wurde, beschleunigt das Erstellen, Visualisieren, Präsentieren und Diskutieren von Design-Konzepten. In Version 10.1 von StudioTools wurden die Paint-Werkzeugen mit Verbesserungen an den Farb-, Brush- und Layer-Editoren sowie der Einführung von Texturen-Brushes weiter entwickelt. Das vollausgestattete Paint-Programm bietet Industrie-Designern damit einen besonderen Lösungsansatz für Probleme.

Höhere Effizienz beim Modellieren
StudioTools bietet Designern ein hohes Niveau an Modeling-Funktionalität, das schnelle, präzise Flächenbearbeitung ermöglicht. Die verbesserten Modeling-Werkzeug beschleunigen den Design-Workflow, erleichtern die Modeling-Aufgaben und erhöhen insgesamt die Effizienz beim Modellieren. Beispielsweise wurde das Blend Curve Edit Tool verbessert, so dass sich Kurven schneller modifizieren lassen.

Zusammenarbeit zwischen Design und Konstruktion
StudioTools 10.1 unterstützt die neueste Version des PTC Granite ONE Interoperability Kernel und verbessert damit den Daten-Austausch zwischen der CAD-Software von PTC und StudioTools. StudioTools 10.1 ermöglicht außerdem den reibungslosen Datenaustausch mit Unigraphics NX 1.0 auf den Plattformen Windows und SGI IRIX.

Preise, Verfügbarkeit und System-Voraussetzungen
Die StudioTools-Produktfamilie umfasst DesignStudio, Studio, AutoStudio und SurfaceStudio und beginnt bei einem Preis von EUR 9.800. Die Software läuft auf den Betriebssystemen Windows XP, Windows 2000 und SGI IRIX.

Noch für eine begrenzte Zeit gültig ist das "Twice As Nice"-Angebot von Alias|Wavefront. Dabei handelt es sich um ein Bundle aus der Software DesignStudio 10 mit dem Cintiq 18SX Interactive Pen Display von Wacom zu einem Preis von EUR 8.600.
Mit Alias Studio Personal Learning Edition steht zudem eine kostenlose, voll funktionsfähige Lernversion für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch zur Verfügung. Sie wird mit einer Reihe von Tutorials ausgeliefert, die Einsteigern und professionellen Usern den gesamten Leistungsumfang von Alias|Wavefront StudioTools erschließen helfen.

Weitere Informationen zu diesen drei Angeboten finden sich unter http://www.aliaswavefront.com/....

Kontakt

Autodesk GmbH
Aidenbachstr. 56
D-81379 München
Social Media