Allot und Marconi: Traffic Management und Analyse-Services aus Profi-Hand

ISPs profitieren von Deep Packet Inspection, Network Monitoring und Enforcement Tools für Business- und Consumer-Netzwerke
(PresseBox) (Sophia Antipolis/Kirchheim,, ) Marconi Corporation plc (London: MONI und NASDAQ: MRCIY) und Allot Communications, branchenweit führender Provider von High-Performance-Traffic- und Service-Management-Lösungen, gaben jüngst ihre Partnerschaft bekannt. Marconi ist ein globaler Anbieter von Equipment, Services und Lösungen im Telekommunikationsbereich und wird innerhalb dieser Kooperation künftig Allot’s NetEnforcer-Serie™, die Netzwerk-Monitoring sowie Traffic- und Subscriber Control-Applikationen umfasst, in sein Portfolio einbinden.

Unter Verwendung der erweiterten Deep Packet Inspection (DPI)-Technologie erlaubt die mehrfach ausgezeichnete NetEnforcer Traffic Management-Lösung es Internet Service Providern und Kabelnetzbetreibern das Netzwerkverhalten auf der Subscriber- und/oder der Applikations-Ebene zu überwachen und zu kontrollieren – die Lösung bietet dabei Premium IP-Services, ermöglicht optimierten sowie konvergenten Netzwerkverkehr und schützt das Netzwerk vor bösartigen Sicherheitsbedrohungen.

"Dank unserer Partnerschaft mit Allot Communications verfügen wir über eine Schlüsselanwendung zur Lösung einiger der größten Probleme, denen Service Provider heutzutage gegenüber stehen, wie z. B. Einblick in die Gestaltung des Netzverkehrs; dabei ist sichergestellt, dass die Key-Services die notwenige Bandbreite und Priorität erhalten,“ erklärt Dave Bifulco, Director of IP-Business-Development von Marconi. „Sowohl für Business- als auch für Consumer-Breitband-Umgebungen können Anwendungen, die als Schlüsselfelder für den Umsatz gelten (wie z. B. Stimm-, Video- und Online-Gaming), gegen andere Applikationen geschützt werden, die das Netz mit unprofitablem Traffic überschwemmen. Die neuesten Traffic-Management-Capabilities innerhalb des Allot NetEnforcers unterstützen die Breitband-Anbieter bzw. Nutzer mit einem leistungsstarken Tool, damit diese wieder die Kontrolle über ihre Netzwerke zurück erhalten.“ Marconi und Allot Communications verstehen Marconi’s Dynamic Services BladeTM auch als eine optimale Plattform für die Bereitstellung der NetEnforcer Traffic Management-Applikationen. Marconi’s Dynamic Service Blade integriert ein auf Standards basiertes Modul der Marconi Service Router und erlaubt es somit, gehostete Service-Applikationen in einer kompletten offenen und standardisierten Linux-Umgebung zu betreiben. Der Marconi Service Router erlaubt es Service Providern, ihr Netzwerk zu „virtualisieren“ – mittels Zentralisierung verteilter Ressourcen auf einer einzigen Device, woraus sich zahlreiche Benefits ergeben: das Kapital und operative Geschäftsausgaben werden geschont, die Upgrades vereinfacht, ein bandbreitenoptimiertes Traffic-Management ermöglicht und ein schnellerer Service-Rollout gewährleistet.

„Die Netzwerk-Architekturen der nächsten Generation werden mehr als nur Kosten-Management verlangen, sie verlangen z.B. spezifische Wege zur Kontrolle von operativen Kosten und erfordern somit Verknüpfungen zu den Applikationen, von denen die Umsätze abhängig sind,“ erklärt Tom Nolle, President of CIMI Corp, ein führendes U.S. Telekommunikations-Consulting-Unternehmen. „Marconi bietet einen wirklich einzigartige Lösung für IP-Service-Netzwerke – eine, die sowohl die Einbindung neuer Services ermöglicht als auch entstehende Higher-Layer-Applikationen.“

„Der Marconi Service Router stellt eine ideale Lösung dar, um die NetEnforcer-Fähigkeiten bereitzustellen“, erklärt Azi Ronen, EVP für Corporate Develepment bei Allot Communications. „Damit ist es möglich, dass die NetEnforcer Service- und Traffic-Control-Applikationen Service Providern kostengünstig in einer sicheren, virtuell geführten Umgebung zur Verfügung gestellt werden kann.“

Kontakt

Allot Communications Europe
Robert-Bosch-Str. 10
D-83607 Holzkirchen
Antoine Guy
Director Worldwide Product Marketing
Fabian Sprengel
Social Media