Pillar Data Systems greift europäischen Speichermarkt an

Von Larry Ellison finanziertes Unternehmen ermöglicht dramatische Einsparungen bei Storagekosten
(PresseBox) (München, ) Pillar Data Systems, Spezialist für kosteneffektive Speicherlösungen in Unternehmen, startet jetzt auch in Deutschland mit dem Vertrieb seiner revolutionären Storage-Lösung. Das System vereinfacht die Speicherung von Daten und senkt die Kosten durch sein einmaliges Lizensierungsmodell drastisch. Das Pillar Axiom Speichersystem bietet eine nahtlose Integration von Storage Area Network (SAN)- und Network Attached Storage (NAS)-Technologie auf einer Plattform. Die Daten werden dabei in drei Verfügbarkeits-Ebenen auf den Platten angeordnet, was einen optimalen Zugriff ermöglicht. Die Lösungen von Pillar sind über verschiedene Reseller und Systemhäuser zu beziehen. Zudem bietet Pillar seinen Kunden auch Professional Services und einen technischen Support rund um die Uhr an. Partner erwarten bei Pillar attraktive Konditionen und ein Partnerprogramm zur Verkaufsunterstützung sowie Schulungen.

Pillar Data Systems ist das geistige Produkt des ehemaligen IBM Speicher-Gurus Mike Workman und wurde im Jahr 2001 gegründet. Die ersten vier Jahre hat das Unternehmen, das mittlerweile weltweit rund 500 Mitarbeiter beschäftigt, ausschließlich in die Entwickung seiner Produkte gesteckt. An der Spitze von Pillar Data Systems stehen erfahrene Größen aus der Speicherbranche von IBM, Quantum, Conner Peripherals, LSI und HP. Finanziert wird es von Tako Ventures, einem Private Equity-Unternehmen von Larry Ellison, dem CEO von Oracle. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in San Jose, Kalifornien. Die europäischen Büros sind in München, Paris und in Reading bei London. Zu den ersten US-Kunden gehören LeapFrog, Thacher Proffitt & Wood, I/PRO, Swift Trade und FileFront.

Das Pillar Axiom Speichersystem integriert Storage Area Network (SAN)- und Network Attached Storage (NAS)-Technologie auf einer einzigen Plattform. Die Daten werden dabei in drei Verfügbarkeits-Ebenen auf den Platten angeordnet, was einen optimalen Zugriff ermöglicht. Mit der neuen Plattform benötigen Unternehmen somit nicht mehr verschiedene Systeme für unterschiedliche Service Levels, was üblicherweise die Leistung beeinträchtigt und die Kosten unnötigerweise nach oben treibt.
Die intuitive Benutzeroberfläche unterstützt zudem die IT-Abteilung durch eine einfache Implementierung und Verwaltung. Durch das Pillar Axiom Storage System werden die Kosten von Speicher-Lösungen auf lange Sicht erheblich reduziert.

Unternehmen sind durch neue EU-Verordnungen und Anti-Terror-Gesetze gezwungen, in immer mehr Ressourcen zu investieren, um Daten zu speichern. Die Digitalisierung von medizinischen Akten, Verträgen sowie die steigende Verbreitung von E-Mail und anderen Formen digitaler Kommunikation sind auch für die steigende Nachfrage nach hochentwickelten, zuverlässigen und kosteneffektiven Speicherlösunguen verantwortlich.

„In Europa schnellen die Anforderungen und Kosten für die Speicherung von Daten ebenso wie in den USA in die Höhe", sagt Mike Workman, Präsident und CEO von Pillar Data Systems. „Pillar bietet europäischen Unternehmen jetzt, was sie brauchen, um mit dieser Kostenexplosion mitzuhalten - ein revolutionäres Speichersystem zu einem äußerst konkurrenzfähigen Preis. Der Markt für mittelständische Speicherlösungen wächst dabei besonders schnell, da diese Unternehmen händeringend nach einem System suchen, das ihren Bedürfnissen nach Benutzerfreundlichkeit und Kosteneffizienz entspricht."

Kontakt

LEWIS Communications GmbH
Karlstraße 64
D-80335 München
Social Media