fme setzt auf Digital Asset Management

(PresseBox) () Braunschweig, 18. März 2003 – Digital Asset Management (DAM) gehört laut Analysten zu einem der wachstumsstärksten Marktsegmente im Bereich des Enterprise Content Management. Für die webbasierte Verwaltung von Multimedia-Dateien setzt fme in Kundenprojekten ab sofort die Media Services von Documentum ein.

Durch die Übernahme der Bulldog Group 2002 verfügt Documentum mit den "Media Services" über ein leistungsstarkes Tool für Digital Asset Management, das es Unternehmen gestattet, ihre digitalen Medien einfach zu verarbeiten und gewinnbringend einzusetzen.

"Wir haben bereits konkrete Projektanfragen zum Thema DAM und uns für deren Umsetzung mit den "Media Services" von Documentum entschieden", berichtet Dirk Bode, Vorstandsvorsitzender der fme. "Die "Media Services" ermöglichen es unseren Kunden, ihren Rich Media Content auf effiziente Weise während des gesamten Produktions- und Bereitstellungsprozesses zu nutzen. Die Zusammenarbeit mit Agenturen – beispielsweise für die Erstellung von Webseiten oder Broschüren – wird erheblich erleichtert. Das führt zu einer schnelleren Marktpräsenz und damit zu einem Wettbewerbsvorteil", führt Bode fort.

Mit den Documentum Media Services können Grafikdateien, Streaming Videos und andere Rich Media-Daten effizient über den Browser verwaltet werden. Die Medieneigenschaften von Dokumenten, Bildern, Audio- und Video-Dateien werden beim Einchecken in das Documentum Repository automatisch extrahiert und stehen dem Benutzer später für die Recherche zur Verfügung. Filme werden in kleine Abschnitte zerteilt und automatisch mit Thumbnails versehen, die das Wiederauffinden von einzelnen Sequenzen erleichtern. Grafikdateien können ohne die Verwendung eines Bildbearbeitungsprogrammes per Maus-klick in andere Formate konvertiert werden und in unterschiedlichen Auflösungen für verschiedene Medien– wie beispielsweise Internet oder Print – ausgegeben werden.

Die Weiterentwicklung von fmes eigener Softwarelösung für das webbasierte Management von PowerPoint-Folien "fme Chart Extensions for Documentum" wird parallel dazu eingestellt. Da die "Media Services" von Documentum über identische Funktionalitäten verfügen, kommen die "fme Chart Extensions" ab sofort nur noch auf Projektebene zum Einsatz.


Über fme

Die fme ist ein eBusiness-Dienstleister mit langjähriger Erfahrung im IT-Projektge-schäft. Die Kernkompetenz des Braunschweiger Unternehmens ist die Entwicklung individueller Informationssysteme auf Basis der Internet-Technologie. Die fme ist auf zwei Geschäftsfeldern tätig. Im Bereich "eSolutions" liefert sie maßgeschneidert schlüsselfertige Software-Applikationen von der ersten Webpräsenz bis zur Abwicklung kompletter Geschäftsprozesse im Inter-, Intra- und Extranet. Ein Schwerpunkt liegt auf der Optimierung administrativer Prozesse zum Beispiel in den Bereichen Vertrieb, Marketing, Finanz und Personal. Als Technologieplattfor-men dienen führende Datenbanksysteme von Microsoft und Oracle, die Entwicklungsplattform .NET und das Content Management System von Documentum. Der Geschäftsbereich "Infrastruktur" plant und betreut komplexe Computernetzwerke bis zu mehreren tausend Knoten. Das Leistungsangebot der fme umfasst Beratung, Planung, Implementierung und Wartung.

Kontakt

fme AG
Wolfenbütteler Straße 33
D-38102 Braunschweig
Social Media