abaXX startet größte Produkt-Offensive

(PresseBox) () Stuttgart, 24. März 2003 - Mit der Vorstellung der Software-Suite abaXX Components 3.5 hat die abaXX Technology AG (Stuttgart) die nach eigenen Angaben größte Produkt-Offensive seit der Firmengründung 1999 gestartet. Der Softwarehersteller präsentiert ein völlig neues Portalframework, stark erweiterte Module für das Workflow-Management und einen neuen Portal Builder, mit dem sich der Projektaufwand drastisch reduzieren lässt. Mit der neuen Softwarefamilie abaXX Components 3.5 können Webportale zur Abwicklung von Geschäftsprozessen rund 80 Prozent schneller und kostengünstiger erstellt werden als mit herkömmlicher Programmierung, teilt Thorsten Schäfer, Vorstandsvorsitzender und Chief Executive Officer (CEO) der abaXX Technology AG mit. Die neue Version 3.5 basiert vollständig auf dem offenen J2EE-Standard (Java 2 Enterprise Edition) und arbeitet mit allen marktgängigen Applikationsservern zusammen. Sie erfüllt nach Angaben von abaXX-Chef Thorsten Schäfer als weltweit erste Portal-Entwicklungsumgebung das 15:51-Prinzip: Nach 15 Minuten sind erste Java-Portlets erstellt, nach 51 Minuten ist ein erster lauffähiger Prototyp-Entwurf fertig.

Grundlage der Highspeed-Entwicklung bildet Vanilla, ein neues Portal Framework, das vorgefertigte Grundbausteine (Templates) bereitstellt. So gibt es fix und fertige Elemente für User-Login, Benutzerprofile, Inhaltslisten, Menüstrukturen und weitere häufig benötigte Funktionen. Beim äußeren Erscheinungsbild kann man zwischen unterschiedlichen Layouts wählen, die mit einem Klick die Optik des gesamten Portals bestimmen. Über den neu vorgestellten Portal Builder lässt sich das Portal mit minimalem Aufwand aus den Standardelementen zusammenstellen. Wie abaXX betont, lassen sich alle Funktionen, Workflows, Navigationsstrukturen und das äußere Erscheinungsbild trotz Fertigbausteinen bis ins kleinste Detail an die spezifischen Anforderungen jedes einzelnen Unternehmens anpassen. Die erarbeitete Lösung skaliert auf Tausende gleichzeitiger Benutzer, heißt es weiter.

Neues Workflow-Management

Völlig überarbeitet und stark erweitert hat abaXX mit der neuen Version 3.5 die Software Workflow Component. So lassen sich mit einer neuen Workflow Engine erstmals Arbeitsabläufe auch "lose koppeln", was die Flexibilität und Offenheit der Workflow-Lösungen laut Anbieter gegenüber herkömmlicher "fester Kopplung" drastisch erhöht. Verbessert wurden zudem der Workflow Modeler zur Erstellung von Ablaufmodellen sowie die Tools zur Administration und Überwachung von Workflows.

"Einen Riesen-Fortschritt beim Workflow-Management" nennt abaXX-CEO Thorsten Schäfer die ebenfalls neu vorgestellte Integration von abaXX Components 3.5 mit dem ARIS-Toolset für die Prozessoptimierung von IDS Scheer. Das neue Tool abaXX ARIS Adapter transformiert die modellierten Prozesse in eine mit der abaXX-Software automatisch ausführbare Prozessbeschreibung. So können die mit ARIS erstellten Geschäftsprozessmodelle "auf Knopfdruck" direkt in Prozessportale umgesetzt werden. Es entsteht eine ganzheitliche Sicht auf die Geschäftsprozesse, von der Definition über die Ausführung bis zur Kontrolle. Im abaXX Workflow Modeler lassen sich Ergänzungen vornehmen, die bei einer erneuten Transformation in vollem Umfang erhalten bleiben.

Neu hinzugekommen mit der Version 3.5 ist zudem eine Personalisierungs-Komponente, die eine Weiterentwicklung des bisherigen Moduls abaXX Rule Component darstellt. Ein neues Personalisierungs-Repository unterstützt die Entwicklung, das Versionsmanagement und die Einführung.

Preis-/Leistungsverhältnis verdoppelt zugunsten der Kunden

Mit dem neuen Produkt-Release 3.5 führt abaXX zugleich ein neues Bundling ein. Nach Angaben des Herstellers wird dadurch das Preis-/Leistungsverhältnis zugunsten der Kunden etwa verdoppelt. "abaXX hat seit jeher den Ruf der Top-Qualität. Jetzt können wir unseren Kunden auch einen Top-Preis bieten", sagt CEO Thorsten Schäfer. Ab sofort gibt es die abaXX-Softwaresuite in drei Ausbaustufen: Portal Base Edition und Portal Process Edition sowie abaXX Advisor. Das Basispaket umfasst die Komponenten für Core- und Content-Services, die Erstellung des User Interfaces (WebUI Framework) und die neue Personalisierungskomponente. In der Process Edition sind zusätzliche Module für Workflow, Messaging und Tracking enthalten. Die höchste Ausbaustufe abaXX Advisory bietet darüber hinaus Beratungsservices. Alle Pakete können um zusätzliche Komponenten erweitert werden.

Weitere Informationen: abaXX Technology AG, Forststr. 7, 70174 Stuttgart,
Tel.: 0711/614161588, Fax: 0711/61416 1111, E-Mail: info@abaXX.de, Web: www.abaXX.de

Pressereferent: Peter Arnegger, Tel.: 0711/ 61416 1588,
E-Mail: presse@abaXX.de

PR-Agentur: Team Andreas Dripke, Tel.: 06 11 / 97 31 50,
E-Mail: team@dripke.de

Kontakt

Cordys Deutschland AG
Josephspitalstr. 15
D-80331 München
Social Media