IEEE mit neuen Standards zur Unterstützung automatisierter Smart Grid-Kommunikation

Zuverlässigere Alternativen für die Kommunikations- und Verteilungsautomatisierung sorgen für größere Entscheidungsfreiheit von Konsumenten und eine höhere Energiesicherheit
(PresseBox) (Piscataway, N.J., USA/ München, ) IEEE, der weltweit größte Verband zur Förderung von Technologien, gibt die Veröffentlichung eines neuen Standards sowie den Start zur Entwicklung von drei neuen Standards bekannt. Ziel der neuen Standardprojekte ist die Verbesserung der Kommunikations- und Verteilungsautomatisierung intelligenter Stromnetze (Smart Grids) weltweit.

"Viele der Vorteile, die sich die Welt von der Entwicklung der Smart Grid-Technologie verspricht, hängen von der Einrichtung deutlich zuverlässigerer Systeme zur Kommunikations- und Verteilungsautomatisierung ab. Dazu gehören beispielsweise eine größere Entscheidungsfreiheit der Konsumenten sowie eine zuverlässige Stromerzeugung und -verteilung mit effizienteren Netzen, die der drastisch steigenden Energienachfrage gerecht werden", erläutert Dr. W. Charlton Adams, ehemaliger Präsident der IEEE festgelegten Standards Association (IEEE-SA). "Die neuen vom IEEE-SA Standards Board bestätigten Standardisierungsprojekte beschäftigen sich mit genau diesen Aspekten und beschleunigen so die Umsetzung der revolutionären Verbesserungen, die das Smart Grid ermöglichen."

Bei dem neuen von IEEE-SA veröffentlichte Standard, handelt es sich um den IEEE 1591.1(TM) -2012 "Standard for Testing and Performance of Hardware for Optical Ground Wire (OPGW)". OPGW wird bei intelligenten Stromnetzen dafür verwendet, sowohl die Erdung bei Hochspannungsleitungen als auch die Kommunikation mit SCADA-Systemen (Supervisory Control and Data Acquisition) der Versorgungsunternehmen zu ermöglichen. IEEE 1591.1 legt die technischen Anforderungen zu Herstellung, Tests und Bereitstellung beim Einsatz von OPGW-Hardware fest. Der neue Standard ist im IEEE Standards Store erhältlich.

Zu den vom IEEE-SA bestätigten Standardisierungsprojekten zählen folgende:

- IEEE P1909.1(TM) - "Recommended Practice for Smart Grid Communication Equipment - Test Methods and Installation Requirements" - dient der Dokumentierung von Test- und Installationsverfahren, die speziell für Kommunikationsausstattung entwickelt wurden, die in den verschiedenen Smart Grid-Bereichen wie Erzeugung, Übertragung und Verteilung eingesetzt wird. Tests zu Sicherheit, elektromagnetischer Kompatibilität (EMC), Umweltauswirkungen und mechanischen Funktionen müssen gemäß der empfohlenen Vorgehensweise durchgeführt werden, um die Sicherheit und Zuverlässigkeit einer breiten Palette von Kommunikationsgeräten für intelligente Stromnetze zu verbessern.

- IEEE P1703(TM) - "Standard for Local Area Network/Wide Area Network (LAN/WAN) Node Communication Protocol to complement the Utility Industry End Device Data Tables" - dient der Verbesserung von Kosteneffizienz und Flexibilität einer intelligenten Infrastruktur zur Energieverbrauchsmessung. Der Standard wird zur Definition einer einheitlichen, verwalteten, intelligenten und sicheren Übertragung von Netzwerkdaten und Nachrichtenzustellung für Plug-and-Play-Geräte, Zähler zur Verbrauchsmessung aus verschiedenen Quellen, Haushaltsgeräte, Kommunikationstechnologien und andere Zusatzgeräte entwickelt.

- IEEE P1854(TM) - "Guide for Smart Distribution Applications Guide" - dient der Beschreibung und Kategorisierung wichtiger intelligenter Verteilungsanwendungen und dem Schließen der Lücke bei den standardisierten Definitionen dieser Systeme. Die Leitlinie enthält Vorgaben für moderne Automations- und SCADA-Systeme für Zuverlässigkeitsoptimierung, Ausfallmanagement, Fehleranalyse und -behebung, Spannungs- und Blindleistungsmanagement, die Integration verteilter Ressourcen und erneuerbarer Energien, Lastmanagement, fortschrittliche Schutzmechanismen, Anlagendiagnose und -verwaltung, Echtzeitsimulationen zur Systemoptimierung, Mikronetze und viele weitere Anwendungen.

IEEE-SA verfügt über ein Portfolio von über 100 bereits etablierten und Standards in verschiedenen Entwicklungsstadien, die für den Bereich Smart Grid relevant sind. Damit ist die IEEE Standards Association eine weltweit führende Organisation bei der Entwicklung, Förderung und Informationsvermittlung im Bereich Smart Grids.

Informationen zu IEEE-SA gibt es auch auf Facebook unter http://www.facebook.com/..., auf dem "Standards Insight Blog" http://www.standardsinsight.com, über den Interessenten auch Kontakt zu der Organisation aufnehmen können, sowie auf Twitter, wo man IEEE unter http://www.twitter.com/ieeesa folgen kann.

Über die IEEE Standards Association

Die IEEE Standards Association (IEEE-SA) gehört zu IEEE und ist eine weltweit anerkannte Organisation zur Etablierung von Standards. IEEE-SA entwickelt und verabschiedete Standards im Rahmen eines offenen, gemeinschaftlichen Prozesses unter aktiver Beteiligung der Industrie und unter Berücksichtigung zahlreicher Interessengruppen. IEEE Standards legen Spezifikationen und standardisierte Verfahren auf Basis aktueller wissenschaftlicher und technologischer Erkenntnisse fest. Das Portfolio von IEEE-SA umfasst über 900 angewandte Standards; mehr als 500 weitere befinden sich im Entwicklungsprozess. Weitere Informationen: http://standards.ieee.org/.

Kontakt

IEEE Advancing Technology for Humanity
2001 L Street, NW. Suite 700
USA-DC 20036 Washington
Social Media