Quallabys PROVISO 3.2 überwacht auch größte Cisco VPNs

(PresseBox) () Quallaby Corporation, weltweiter Anbieter von Performance Management Lösungen für Carrier und Service Provider, gibt das Release seiner neuen Softwareversion PROVISO 3.2 bekannt. Damit können Service Provider anhand eines konsolidierenden Reports erstmals umfassende Informationen zur Service Qualität Ihrer Cisco IP-VPNs (Virtual Private Networks) erhalten. PROVISO 3.2 beinhaltet u.a. mehrere Application Packs, die unterschiedlichste Datenquellen und –typen in einem detaillierten Bericht zusammenfassen. Aufgrund von Aussagen über Sicherheit, SLA Erfüllung, Fehlerraten und möglicher zukünftiger Probleme werden erhebliche Kosteneinsparungen bei der Verwaltung des Netzwerks und gesteigerte Kundenzufriedenheit erzielt.

Durch den Einsatz unterschiedlichster Technologien ist die Verwaltung von Service Provider Netzwerken schnell zu einer Herausforderung geworden. Selbst in einer Cisco Systems Umgebung, wo dem Service Provider umfangreiche Tools zur Konsolidierung von Performancemessungen aus MPLS, NetFlow, SAA und IPsec zur Verfügung stehen, bleibt die Integration dieser Datensammlung für den Betreiber nach wie vor ungelöst. Eine Multi-Network Multi-Service Umgebung mit Tausenden zu überwachenden Netzwerkelementen verstärkt dieses Problem zusätzlich.

PROVISO 3.2 gibt Service Providern nun erstmals die Möglichkeit, sich einen kompletten Überblick über die integrierten Daten zur VPN Performance selbst bei extrem großen Netzwerken zu verschaffen. Die relevanten Informationen können in einer Gruppe und pro Kunde ermittelt werden, so dass eine einzige Seite Daten zur SLA Einhaltung, Sicherheit, Performance, Latenzzeit und Durchsatz liefert. Der Echtzeitreport wird über ein sicheres Webportal dargestellt und lässt sich auf die jeweilige Kategorie der Systembenutzer, also Netzwerkbetreiber, Business Development und Service Provider Kunde, individuell zuschneiden.

Für Netzwerkbetreiber bedeutet die Verfügbarkeit des Gesamtüberblicks eine Verbesserung von Netzwerk-Performance und –Zuverlässigkeit, aber auch einen geringeren Zeit- und Kostenaufwand. Dem Vertriebsteam des Service Providers gibt der Report detaillierten Einblick über die Zufriedenheit seiner Kunden sowie das Potential für den Ausbau der Bandbreite oder neuer Serviceverträge. Zusätzlich hat der Service Provider die Möglichkeit, seinen Kunden umfangreicheren Zugriff als echtes Mehrwertpaket anzubieten.

"Unsere Service Provider Kunden wollen sicher sein, dass ihre Dienste zuverlässig sind, bevor sie diese an den Kunden weitergeben", sagt Fritz Mandlmeier, Regional Manager Central Europe von Quallaby Corporation. "Die Cisco VPN Application Pack Suite integriert jede Art von Datenquelle, um einen detaillierten Überblick über die VPN Performance zu gewährleisten, der heute zur vollständigen Kontrolle über eine Servicebereitstellung so immens wichtig ist."

PROVISO 3.2 beinhaltet folgende Application Packs:

Latency Application Pack – mit Hilfe des Cisco’s Service Assurance Agent (SAA) bietet er Delay und Jitter Messungen aus dem gesamten Netzwerk. Einsatz findet dies beim Test von HTML Performance spezifischer Webapplikationen und ist oft Teil eines Premium Tier SLA.

MPLS Application Pack – sammelt MPLS Daten von Cisco Routern, um Label Switched Path (LSP) Informationen zu Durchsatz, Pfadänderungen, Verfügbarkeit und Fehler bereitzustellen. Besonders wichtig sind diese Informationen für das Traffic Engineering und zur Kapazitätsplanung und stellen eine wichtige Komponente in der Garantierung des SLA dar.

IPsec Application Pack – stellt Informationen über IP Security basierende VPNs wie Umfang des Internet Key Exchange (IKE) Traffic, IKE-Fehler aufgrund von Sicherheitsaspekten sowie Verschlüsselungsmechanismen zur Verfügung. Anhand dieser Informationen können unautorisierte Zugriffsversuche auf das Netzwerk frühzeitig erkannt werden.

NetFlow Application Pack – sammelt den Cisco NetFlow Datenexport zur Bereitstellung von Informationen über Datenvolumen pro Applikation, das autonome System und Subnetadressen. Mit Hilfe dieser Information lässt sich ermitteln, welche Applikationen am meisten Bandbreite konsumieren. Service Providern dient diese Information, um sicherzustellen, dass der Datenfluss zwischen zwei gleichrangigen Partnern gleichmäßig verteilt wird.

Die vollständige Suite des Cisco VPN Application Packs ist ab sofort zu einem Preis von USD 17.500.- pro Application Pack verfügbar.

Weitere Informationen über Quallaby unter www.quallaby.com

Kontakt

Quallaby Germany GmbH
Stefan-George-Ring 29
D-81929 München
Social Media