Network Associates(r) wird die Ergebnisse der Bilanzjahre 2000, 1999 und 1998 erneut vorlegen

(PresseBox) () Das Unternehmen verschiebt die Abgabe der 10K- Erklärung

München, Santa Clara (Kalifornien), 26. März 2003 - Network Associates Inc. (NYSE: NET) wird die Abgabe seiner 10K-Erklärung, die am 31. März 2003 fällig ist, verschieben, um die Abschlüsse der Jahre 2000, 1999, 1998 erneut vorzulegen. Die Untersuchungen der Security and Exchange Commission (SEC) und des Justizministeriums dauern weiterhin an. Sie beschäftigen sich mit den Jahresabschlüssen aus den Jahren 2000, 1999, 1998.

Das Unternehmen hat sich, auf Grundlage der Informationen aus der laufenden SEC-Untersuchung dazu entschlossen, die Jahres-abschlüsse 1998 bis einschließlich 2000 erneut vorzulegen. Bei der erneuten Vorlage werden die Umsätze, die aus Verkäufen an Distributoren resultieren, auf einer sell-through-Basis ausgewiesen. Dieses Verfahren ist seit Anfang 2001 gängige Praxis bei Network Associates. Ferner werden bei der Wiedervorlage auch andere von der SEC kritisierte Punkte berücksichtigt. Network Associates geht nicht davon aus, dass die Korrektur die Jahresabschlüsse der Jahre 2001 und später beeinträchtigen wird. Ausgenommen sind dabei aber einige notwendige Anpassungen in der Bilanz des Jahres 2000, die den Jahresabschluss 2001 hinsichtlich des Umsatzes und der Kosten beim Verkauf an Distributoren beeinflussen können. Es ist das Ziel von Network Associates, die 10K-Erklärung für das Jahr 2002, die auch die Abschlüsse der Jahre 1998 bis 2000 enthalten wird, so schnell als möglich abzugeben.

Kontakt

McAfee GmbH
Ohmstr. 1
D-85716 Unterschleißheim
Social Media