BCA-Vorstand Oliver Lang: Gut gemanagte Aktienfonds sind trotz Finanzkrise attraktiv

(PresseBox) (Bad Homburg v.d.H., ) "Bei Anlagehorizonten von mindestens fünf Jahren sollte der Schwerpunkt der Anlagen in gut gemanagten Aktienfonds liegen. Bei geringerer Risikobereitschaft und zeitlich kürzerer Anlage könnte zudem ein entsprechend größerer Teil der Anlagen auf Rentenfonds entfallen, insbesondere auf solche, die in Unternehmensanleihen und Emerging-Markets-Anleihen investieren. Gold betrachte ich als Depotbeimischung". Diese Schlussfolgerung zieht Oliver Lang, Vertriebs- und Investment-Vorstand des Maklerpools BCA (Bad Homburg v.d.H.), aus der Finanz- und Euro-Krise, dem Ausgang der Griechenland-Wahl und der damit verbundenen insgesamt starken Verunsicherung der Anleger.

Lang sieht eine Reihe von Risiken bei einer Flucht in Fremdwährungen. Der US-Dollar sowie asiatische Währungen seien substantiell noch stärker gefährdet als der Euro, beim Schweizer Franken sei unter Umständen mit Kapitalverkehrskontrollen zu rechnen. Bundesanleihen hätten längst die Schwelle zu negativen Realrenditen überschritten. Die deutsche Bonität habe wenige Chancen, sich noch weiter zu verbessern, aber Spielräume, sich zu verschlechtern. Immobilien seien zwar für viele Investoren erste Wahl bei Sachwerten, die Probleme bei Immobilienfonds aber auch bekannt. Hinzu kämen steuerliche Begehrlichkeiten, denen Eigentümer nahezu ungeschützt ausgesetzt seien.

Bei Rohstoffen bestehe eine hohe Abhängigkeit von der Weltkonjunktur oder Sondereinflüssen. Die Preisentwicklung sei davon abhängig, wann, wo und vor allem wie viel verbraucht werde. Gold, so Lang, nehme eine Sonderstellung unter den Rohstoffen ein. Gewinne mit Gold würden aber nur entstehen, wenn der Wunsch der Menschen, dieses Edelmetall zu besitzen, schneller wachse als der Bestand. Für ein seriöses Basisinvestment sei das aber nicht ausreichend.

Die aktuell attraktivste Sachwertanlage ist nach Einschätzung des BCA-Vorstands zurzeit die Unternehmensbeteiligung in Form von Aktien. Unternehmen seien von Fehlentwicklungen bei Staatsfinanzen in den alten Volkswirtschaften nicht so stark betroffen. Zudem würden Aktien momentan wenig kosten. Der Jahr für Jahr ausgeschüttete Gewinn sei derzeit deutlich höher als die Zinsen für Staatsanleihen. Aktienfonds müssten zwar in den kommenden Jahren mit dem Auf und Ab der Kurse zurechtkommen. Wer aber Positionen in Aktienfonds mit einem Sparplan aufbaue, verringere das Risiko unglücklichen Timings und nutze die Kursschwankungen mittels des "Cost-Average-Effektes" Langs Fazit: "Gut gemanagte Aktienfonds bieten langfristig ein sehr gutes Rendite/Risiko-Verhältnis".

Kontakt

BCA AG
Hohemarkstraße 22
D-61440 Oberursel
Social Media