IEEE mit neuen und aktualisierten Smart Grid Standards

Fünf neue IEEE Standard-Projekte beschäftigen sich mit Erfordernissen in der Kommunikation und dem Betrieb der Smart Grids von heute und morgen
(PresseBox) (Piscataway/N.J., Usa, ) IEEE, der weltweit größte Verband zur Förderung von Technologien, gibt Updates für vier Standards sowie ein neues Standard-Projekt im Bereich Smart Grid bekannt. Die Standard-Aktivitäten beziehen sich auf die neuesten Standard-Beiträge der IEEE Standards Association (IEEE-SA), die bereits ein Portfolio von 100 aktiven Standards und Standards im Entwicklungsprozess für diesen wichtigen Markt veröffentlicht hat.

"IEEE aktualisiert seine Standards ständig, um sie an die neuesten Markt- und Technikentwicklungen anzupassen und fügt neue Standards hinzu. Die Standards gehen dabei beispielsweise auf die Bedürfnisse von Energieversorgungsunternehmen rund um die Welt ein, die neue Technologie integrieren und ihre Systeme erneuern, um heutige und zukünftige Anforderungen für den Betrieb und Services im Bereich Smart Grid erfüllen zu können", erklärt Bill Ash, Strategic Program Manager, IEEE-SA. "Die aktuellen Standard-Projekte belegen die Bedeutung neuer Standards, um die Weiterentwicklung und das Wachstum der weltweiten Smart Grid-Industrie zu unterstützen."

Zu den neuesten IEEE Smart Grid Standards gehören:

- IEEE 1815(TM) -2012: "Standard for Electric Power Systems Communications - Distributed Network Protocol (DNP3)". Dieser Standard definiert die Struktur des DNP3-Protokolls sowie Funktionen und Anwendungen für Interoperabilitäts-Optionen beim Einsatz von Kommunikationssystemen in Automatisierungssystemen von Energieversorgungsunternehmen. Er ersetzt den bisherigen Standard IEEE 1815(TM) -2010 durch Einbeziehung aktualisierter Protokolle, die die Gefahr von aktuellen und zukünftigen Cybersecurity-Risiken verringern sollen. Diese könnten Kommunikationssysteme gefährden, die in Smart Grids und anderen Infrastrukturbereichen in Elektrizitäts-, Wasser- oder anderen Energiesystemen eingesetzt werden.

- IEEE 1366(TM) -2012: Der "IEEE Guide for Electric Power Distribution Reliability Indices" definiert Nomenklaturen und Indizes für die zuverlässige Energieverteilung, die von Energieversorgungsunternehmen und Regulierungsstellen eingesetzt werden können, um die Zuverlässigkeit von Verteilungssystemen, Umspannungswerken, Schaltkreisen und Teilnetzen zu beschreiben. Der Standard definiert außerdem die Faktoren, die die Berechnung der Indizes beeinflussen. Er ersetzt den früheren Standard IEEE 1366(TM) -2003, da er neue Indizes einbezieht, die heute und in Zukunft bei Smart Grids und anderen Verteilungssystemen eingesetzt werden können. Darüber hinaus aktualisiert er mehrere Definitionen die im früheren Standard verwendet wurden.

- IEEE 1377(TM) -2012: Der "IEEE Standard for Utility Industry Metering Communication Protocol Application Layer (End Device Data Tables)" liefert allgemeingültige Strukturen für die Verschlüsselung von Daten, die über Smart Metering-Infrastrukturen und Smart Grids übertragen werden. Dabei werden Daten beispielsweise zwischen Smart Meters, Elektro-, bzw. Haushaltsgeräten oder Netzwerkknoten, die den IEEE 1703(TM) LAN/WAN Messaging Standard nutzen sowie den Datenerfassungs- und Kontrollsystemen von Energieversorgungsunternehmen übertragen. Der erneuerte Standard ersetzt IEEE-1377(TM) -1977 und wurde auch unter den Standard-Bezeichnungen ANSI C12.19 und MC12.19 veröffentlicht.

- IEEE C37.104(TM) -2012: "IEEE Guide for Automatic Reclosing of Circuit Breakers for AC Distribution and Transmission Lines". Der Standard beschreibt automatische Verfahren für das Unterbrechen und Wiedereinschalten (Reclosing) bei Leitungsschutzschaltern in der Energieübertragung und -verteilung. Er beschreibt darüber hinaus die Vorteile des automatisierten Reclosing. Ferner liefert er eine detaillierte Übersicht über die Aspekte, die Energieversorgungsunternehmen berücksichtigen müssen, wenn sie automatisierte Reclosing-Technologie bei einer ordnungsgemäßen Koordinierung mit anderen Übertragungs- und -verteilungs-Systemkontrollmechanismen einsetzen wollen. Der Standard ersetzt den Vorgänger IEEE C37.104(TM) -2002 indem er neue Smart Grid-Kommunikationstechnologien einbezieht, die die automatisierten Reclosing-Verfahren bei Energieversorgungsunternehmen beeinflussen könnten.

Die vier neuen Standards sind im IEEE Standards Store erhältlich.

Des Weiteren hat IEEE-SA ein neues Standard-Projekt bewilligt, dass Applikationen kategorisieren und beschreiben soll, die als Bestandteile von intelligenten Distributionssystemen sowie von Distributions-Managementsystemen für Smart Grids betrachtet werden. Der IEEE P1854(TM) "Guide for Smart Distribution Applications" wird die Anwendungen kategorisieren, ihre entscheidenden Funktionen sowie ihre wichtigsten Komponenten beschreiben und mit Beispielen erläutern. Die Terminologie und die Beschreibungen dieser Systeme waren bisher nicht standardisiert. Es war daher bisher schwierig, genaue Spezifikationen für ihre Funktionen bei der Planung von intelligenten Distributionssystemen zu entwickeln. IEEE P1854(TM) wird diese Lücke schließen. Der Leitfaden wird parallel zur Weiterentwicklung und Verbreitung von intelligenten Distributionstechnologien und entsprechenden Anwendungen aktualisiert. Informationen zu IEEE P1854(TM) stehen unter http://standards.ieee.org/... zur Verfügung.

Informationen zu IEEE-SA gibt es auch auf Facebook unter http://www.facebook.com/..., auf dem "Standards Insight Blog" http://www.standardsinsight.com, über den Interessenten auch Kontakt zu der Organisation aufnehmen können, sowie auf Twitter, wo man IEEE unter http://www.twitter.com/ieeesa folgen kann.

Über die IEEE Standards Association

Die IEEE Standards Association (IEEE-SA) gehört zu IEEE und ist eine weltweit anerkannte Organisation zur Etablierung von Standards. IEEE-SA entwickelt und verabschiedete Standards im Rahmen eines offenen, gemeinschaftlichen Prozesses unter aktiver Beteiligung der Industrie und unter Berücksichtigung zahlreicher Interessengruppen. IEEE Standards legen Spezifikationen und standardisierte Verfahren auf Basis aktueller wissenschaftlicher und technologischer Erkenntnisse fest. Das Portfolio von IEEE-SA umfasst über 900 angewandte Standards; mehr als 500 weitere befinden sich im Entwicklungsprozess. Weitere Informationen: http://standards.ieee.org/.

Kontakt

IEEE Advancing Technology for Humanity
2001 L Street, NW. Suite 700
USA-DC 20036 Washington
Social Media