Version 7.0 der Backup-Software Tapeware von Yosemite bei MCE

(PresseBox) () Backup-Lösung für alle Fälle

Ottobrunn/München, 04. April 2003. Mit der Unterstützung zusätzlicher Plattformen und einigen neuen Features aufwarten kann die aktuelle Version 7.0 der Backup- und Speichermanagement-Lösung Tapeware des Herstellers Yosemite Technologies, die ab sofort bei MCE erhältlich ist. So unterstützt die namentlich für den angekündigten Windows 2003 Server von Microsoft entwickelte Version 7.0 jetzt mit Sun Solaris und FreeBSD erstmals auch Unix-Plattformen. Neu ist auch ein Web Gateway, das ein zentrales und remotes Management von Multi-Plattform-Umgebungen über das Internet erlaubt. Darüber hinaus wird die Software in der neuen Version in einem vereinfachten Lizenzmodell angeboten, das es ermöglicht, exakt auf den Bedarf des einzelnen Unternehmens zugeschnittene Backup-Lösungen zu lizenzieren.

Mit Tapeware 7.0 bietet MCE eine leistungsstarke und flexible, dennoch sehr preisgünstige End-to-End Speichermanagement- und Backup-Lösung an, die von kleinen Arbeitsgruppen bis hin zu unternehmensweiten Anwendungen in Rechenzentren das ganze Spektrum der Datensicherung im Unternehmen abdeckt. Ursprünglich für kleine und mittlere Unternehmen konzipiert und für alle Windows-Plattformen, Novell Netware und Linux verfügbar, schafft Tapeware mit den ersten Unix-Versionen jetzt die Grundlage für große Unternehmenslösungen. Die in einer mehrsprachigen Version (deutsch, englisch, französisch, italienisch, spanisch) und mit Online-Support ausgelieferte Software bietet neben gängigen Features wie zeitgesteuertem Backup oder Multiplattform-Unterstützung auch Eigenschaften, die bei vergleichbaren anderen Lösungen teuer extra bezahlt werden müssen: Dazu zählen etwa der im Standardpaket bereits enthaltene Autoloader-Support, die Möglichkeit zur Integration aller im Netzwerk verteilten Laufwerke, Autoloader und Libraries oder der Assistent mit grafischem Interface zur schnellen und einfachen Konfiguration aller Prozesse.

Die zu einem Datensicherungsbereich gehörenden Geräte können zu Storage-Zonen zusammengefasst werden, die von einem Storage Database Server verwaltet werden. Diese Rolle kann ein beliebiger Rechner im Netzwerk - auch an einem entfernten Standort - unter einem der unterstützten Betriebssystemen übernehmen. Tapeware bietet ein hohes Maß an Flexibilität beim Anschluss von Tape-Laufwerken an Rechnersysteme und erlaubt lokale Konfigurationen ebenso wie zentrale. Die Software unterstützt dabei alle gängigen Bandtechnologien wie Travan, DAT, ADR, DLT, SLR, MLR, Super DLT, AIT, Exabyte, LTO sowie Bandwechsler oder Tape Libraries einer Vielzahl von Herstellern wie ADIC, BreeceHill, Compaq, DELL, HP, Overland Data, Onstream, Qualstar oder Tandberg Data.

Eine umfangreiche Instanzenverwaltung ermöglicht in Kombination mit einer Vielzahl von Filtern die selektive Wiederherstellung von Daten. Überwachungs-, Protokoll- und Reportfunktionen geben weitreichende Übersicht über Sicherungen, Wiederherstellungen, Geräte, Datenträger, Berechtigungen, Fehler und Verfahren. Zur Überwachung von Datensicherungen von entfernten Standorten können Protokolle von Datensicherungsjobs über MAPI oder SMTP versandt werden.

Abgerundet wird das Gesamtbild durch verschiedene optionale Konnektoren für Datenbanken wie Exchange, SQL oder Open File, mit denen das Backupsystem erweitert werden kann. Über diese erfolgt die Sicherung der Daten online auf
Prozess- oder Anwendungsebene. Ebenfalls als Option ist ein Disaster Recovery Modul erhältlich. Damit lassen sich Server nach einem Crash mit Hilfe einer CD oder Floppy Disk und dem letzten Backup einfach wieder aufbauen.

Über Yosemite Technologies
Yosemite Technologies, Inc. ist ein privater Software-Entwickler mit Sitz in Kalifornien. Durch TapeWare, das Flaggschiff seiner Produktpalette, ist Yosemite Technologies, Inc. zu einem der führenden Anbieter im Bereich Speicher-Management und Backup aufgestiegen und hat Geschäftsbeziehungen zu Marktführern wie Hewlett-Packard, OnStream und Seagate aufgebaut.

Weitere Informationen:
MCE GmbH
Rosmarie Wieland
Alte Landstraße 17
85521 Ottobrunn
Tel.: (089) 608 07-283
Fax: (089) 608 07-444
E-Mail: rwieland@mce.de
Internet: www.mce.de

Pressekontakt:
Konzept PR GmbH
Dieter Rieken
Karolinenstraße 21
86150 Augsburg
Tel.: (0821) 3 43 00-12
Fax: (08 21) 3 43 00-77
E-Mail: d.rieken@konzept

Pressebild online abrufbar unter www.konzept-pr.de, Kunde: MCE

Kontakt

Tech Data AS GmbH
Lötscher Weg 66
D-41334 Nettetal
Social Media