Healthcare Compliance-Konferenz von BVMed am 27. November 2012 in Berlin

(PresseBox) (Berlin, ) Ermöglichen oder verhindern: Wohin entwickelt sich Healthcare Compliance in Deutschland und Europa? Das ist der Themenschwerpunkt der vierten BVMed Healthcare Compliance-Konferenz am 27. November 2012 in Berlin. Healthcare Compliance bezeichnet eine gute und transparente Zusammenarbeit von Ärzten, medizinischen Einrichtungen und Unternehmen. Die BVMed-Konferenz informiert über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Healthcare Compliance und die Umsetzung in der Praxis. Programm und Anmeldung unter: www.bvmed.de/events.

Vertreter von Industrie und Krankenhaus stellen exemplarisch die Umsetzung von Compliance-Regeln in Unternehmen und Krankenhäusern, Entscheidungsabläufe und die dabei gemachten Erfahrungen dar. Neben den nationalen Regelungen liegt auf der diesjährigen BVMed-Konferenz zu Healthcare Compliance der Fokus auf den europäischen Entwicklungen. Angefangen mit dem UK Bribery Act und dem French Sunshine Act verschärfen eine Vielzahl von europäischen Ländern die Regeln der Zusammenarbeit bzw. fordern eine höhere Transparenz. Hier wird der aktuelle Rechts- und Diskussionsstand dargestellt. Weitere Themen sind die Folgen der neuen Musterberufsordnung der Ärzte für Mediziner und Unternehmen sowie der Umgang mit der BGH-Entscheidung zur mangelnden Strafbarkeit der Vertragsärzte wegen Bestechlichkeit.

Referenten der BVMed-Konferenz sind Marc Blumenauer von Lohmann & Rauscher, Dr. Peter Dieners von Clifford Chance, Dr. Frank Fabian von Volkswagen, Rechtsanwalt Peter Hartmann, Aline Lautenberg von Eucomed, Manfred Mieskes von Johnson & Johnson Medical, Joachim M. Schmitt vom BVMed sowie Susanne Valluet von Simmons & Simmons Rechtsanwälte.

Kontakt

BVMed - Bundesverband Medizintechnologie e.V.
Reinhardtstraße 29b
D-10117 Berlin
Social Media