Smart Grid World Forum in Genf am 6. und 7.12.2012

(PresseBox) (Washington, ) Am 6. und 7. Dezember 2012 veranstaltet IEEE das aktuelle Smart Grid World Forum (SGWF) - dieses Mal in Genf - mit einem Fokus auf Smart Grid-Entwicklungen in Europa. Diese internationale Konferenz dient als interaktive Diskussionsplattform für Experten, die dort Vorträge und Diskussionen rund um das zentrale Thema "Smart Grids als Voraussetzung für Smart Cities und andere Smart Community-Lösungen" halten.

IEEE, der weltweit größte Verband zur Förderung technologischer Entwicklung für die Gesellschaft, lädt Fachleute aus den Bereichen Energie, IT und Kommunikation ein, darunter Entscheidungsträger aus Politik und Industrie sowie erfahrene Ingenieure, sich mit anderen Experten der Smart Grid-Branche auf dem dritten IEEE Smart Grid World Forum auszutauschen. Über vierzig namhafte Referenten werden auf der zweitägigen Veranstaltung im Hotel InterContinental Genf ihre Sichtweisen auf das Thema Smart Grid darstellen. So wird eine internationale Perspektive auf ein weites Spektrum an wirtschaftlichen und technologischen Aspekten gegeben und damit eine globale Zusammenarbeit zur Förderung der Evolution des Smart Grid ermöglicht.

Das IEEE Smart Grid World Forum findet jährlich in wechselnden Städten statt, so etwa 2011 in Peking und 2010 in Brüssel. Die Veranstaltung bietet einen Rahmen für den Austausch von Ideen und bewährten Praxisansätzen im Kontext vielfältiger Ansätze zum Thema Smart Grid. Durch interaktive Diskussionen über Fallbeispiele und gewonnene Erkenntnisse wird eine realistische und objektive Einschätzung der aktuellen Entwicklungen im Bereich Smart Grid weltweit ermöglicht.

Die Konferenz ist in Sessions zu verschiedenen Themen gegliedert, wie etwa "politische und wirtschaftliche Entwicklungen im Bereich Smart Grids", "integrierte Infrastruktur", "Endnutzer und flexible Nachfrage", "Umwelt und Nachhaltigkeit", "Speicher", "dezentralisierte Stromerzeugung und Inselnetze", "Energiemix und Effizienz", "Smart Grids für Smart Cities", "Smart Buildings", "Finanzierungsmöglichkeiten für Industrie und Hochschulen".

Zu den Sprechern aus Europa und den USA gehören u.a. Philip Lowe, European Commission Director General for Energy; Dieter Gantenbein, IBM Research Center Zürich; Julian Weber, BMW Head of Innovation Projects E-Mobility; Maher Chebbo, SAP; Richard Schomberg, EDF; Thomas Theissen, Director R&D bei RWE und Vorstand des IEC Smart Grid; Wanda Reder, S&C Electric Company und IEEE Smart Grid Vorstand; Professor Dirk Westermann von der TU Ilmenau sowie zahlreiche weitere.

Jede Session umfasst drei bis fünf Vorträge sowie eine interaktive Diskussionsrunde, welche von einem Moderator geleitet wird. Registrierte Teilnehmer haben die Möglichkeit, vorab mit Hilfe eines Online-Formulars Fragen für die Diskussion einzureichen.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung einschließlich des vollständigen Programms, einer Liste der Sprecher sowie Details zur Registrierung finden Sie unter: http://www.ieee-smartgridworld.org.

Kontakt

IEEE Advancing Technology for Humanity
2001 L Street, NW. Suite 700
USA-DC 20036 Washington
Social Media