SAP SI: Einheitliche HR-Prozesse für Audi

(PresseBox) () Dresden, 08. April 2003. Die SAP Systems Integration AG (SAP SI) führte beim Audi Konzern an den Standorten Ingolstadt und Neckarsulm SAP R/3 Human Resources (HR) für Personalabrechnung und Zeitwirtschaft ein. Damit wurde eine integrierte Datenbasis für sämtliche personalwirtschaftliche Prozesse und Auswertungen geschaffen, die bereits teilweise durch SAP R/3 gesteuert wurden.

„Mit der Implementierung verbunden war die Ablösung einer heterogenen Systemlandschaft, die durch das Nebeneinander von proprietären Altsystemen und R/3-Funktionen für Personaladministration, Personalbeschaffung, Organisationsmanagement und Reisekostenabrechnung geprägt war“, beschreibt Torsten Sicker, Projektleiter der SAP SI, die Ausgangslage. Diese SAP-Funktionen waren bei der AUDI AG seit 1995 auf Basis von SAP R/2 im Einsatz. 1999 führte die SRS AG, mit der die SAP Systems Integration GmbH und die SAP Solutions GmbH im Jahre 2000 zur SAP Systems Integration AG fusionierte, die Migration nach SAP R/3 durch.

„Als wir mit dem Migrationsprojekt begannen, war nach kurzer Zeit klar, dass wir in dem SRS-Beraterteam exzellente Partner gefunden hatten“, fasst Edmund Koch, Leiter Informationssysteme, Finanz, Personal und Administration bei Audi, die Erfahrungen zusammen. „Das hat sich in den über vier Jahren der intensiven Zusammenarbeit auch nach der Umwandlung zur SAP SI nahtlos fortgesetzt.“

So erfolgten jetzt auch die Einführung der SAP-R/3-Abrechnung und
-Positivzeitwirtschaft sowie der Aufbau eines SAP-basierten Berichtswesens reibungslos, termingerecht und im vereinbarten Kostenrahmen. Parallel zur Implementierung von Abrechnung und Zeitwirtschaft erfolgte in einem weiteren Teilprojekt die Abbildung der betrieblichen Altersversorgung in SAP R/3.
Heute arbeiten beim Automobilhersteller rund 4.500 Anwender – darunter 1.800 dezentral – mit dem neuen System, mit dem unter anderem die Abrechnungen für 45.000 Mitarbeiter und 15.000 Rentner an den Standorten Ingolstadt und Neckarsulm abgewickelt werden. Durch die neuen HR-Funktionen ist die Arbeit in den Fachbereichen erheblich einfacher und transparenter geworden.

„Der Projekterfolg verdankt sich im wesentlichen der hohen Fachkompetenz der SAP SI-Mitarbeiter und der geringen Fluktuation im Beraterteam“, sagt Edmund Koch. „Besonders hervorzuheben ist das fundierte Know-how auf dem Gebiet der Systemintegration.“

Von herausragender Qualität sei auch das Betreuungs- und Schulungsangebot der SAP SI: „Die Audi-Mitarbeiter aus den Fachbereichen und der IT-Abteilung konnten so Schritt für Schritt in die neuen Aufgaben hineinwachsen und sind künftig in der Lage, SAP R/3 HR eigenständig zu betreiben.“

AUDI AG
Die Wurzeln der AUDI AG reichen bis ins Jahr 1899 zurück, als der Unternehmer August Horch seine erste Werkstatt eröffnete. Zu ihrem Markenzeichen, den vier ineinander verschlungenen Ringen, kam Audi 1932, als sich die Marken Audi, DKW, Horch und Wanderer zur AUTO UNION AG mit Sitz in Chemnitz zusammenschlossen. 1969 fusionierte die 1949 ins Leben gerufene Audi Union GmbH mit der 1889 gegründeten NSU zur Audi NSU Auto Union AG. Hauptsitz der heutigen AUDI AG ist Ingolstadt, in Neckarsulm befindet sich der zweite deutsche Produktionsstandort. Im Jahr 2002 erwirtschaftete der Audi Konzern mit rund 51.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 22,6 Milliarden Euro.

SAP Systems Integration AG
Die SAP Systems Integration AG (SAP SI), Dresden, bietet mittleren bis großen Unternehmen branchenspezifische Dienstleistungen rund um ihre Informations-technologie (IT). International tätig, realisiert und betreut SAP SI sowohl SAP- als auch SAP-fremde Lösungen. Spezialisiert auf Systemintegration, optimiert SAP SI heterogene Systemlandschaften – auch über Unternehmensgrenzen hinweg. SAP SI beschäftigt weltweit rund 1.700 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2002 einen Umsatz von 293,2 Millionen Euro. Das IT-Beratungshaus ist im „Prime Standard“-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE0005011118).

Weitere Informationen
Angelika Pfahler, SAP SI AG, +49 6257 95-1071, angelika.pfahler@sap.com

Kontakt

SAP Systems Integration AG (SAP SI)
St. Petersburger Str. 9
D-01069 Dresden
Social Media