Plasmon beginnt in Kürze mit UDO-Produktion

(PresseBox) () Neue Upgrade-Möglichkeiten gewährleisten Investitionssicherheit bei bestehenden optischen Speichern

Technologie-Upgrades ermöglichen Anwendern einen reibungslosen Übergang auf die UDO- (Ultra Density Optical) Technologie; Basis bildet vorhandene optische Speicher-Hardware

09. April 2003 – Plasmon, der Marktführer für professionelle optische Archivierungslösungen, gab eine neue Upgrade-Strategie bekannt, die es Anwendern ermöglicht, die außergewöhnlichen Speicherfähigkeiten der UDO- (Ultra Density Optical) Technologie in Plasmons bestehende optische Datenspeicher-Jukeboxen zu integrieren.

Das auf der AIIM 2003 Konferenz und Ausstellung in New York vorgestellte Programm gestattet Anwendern der optischen 5,25-Zoll-G-Serie-Jukeboxen von Plasmon die Integration der in Kürze lieferbaren UDO-Laufwerke und gewährleistet ihnen weiterhin den Zugriff auf bestehende Daten, die auf magneto-optischen (MO) Kassetten gespeichert sind. Die Möglichkeit, gemischte Medien einsetzen zu können, bietet Anwendern von Plasmon-Jukeboxen eine klare Strategie für den Umstieg auf optische Speicher mit höherer Leistungsfähigkeit und größerer Kapazität.

„Die Einführung unseres Upgrade-Programms erleichtert den Umstieg auf die neue UDO-Generation und schützt gleichzeitig die Investitionen, welche die Anwender in unsere bestehenden, industrieführenden optischen Speichersysteme getätigt haben“, sagte Nigel Street, Plasmons CEO. „Da unsere Anwender nun in der Lage sind, existierende Hardware-Konfigurationen um UDO-Laufwerke zu erweitern und Zugriff auf neue oder bestehende Daten ungeachtet von deren Technologieformat haben, ist der Schutz von früheren und derzeitigen optischen Speicherausgaben gewährleistet.“

Durch den Einsatz modernster Technologie mit blauem Laser ist es Plasmon gelungen, den einzig bedeutenden Durchbruch in der optischen Speichertechnologie seit der Einführung der magneto-optischen 14x-9,1-GByte-Laufwerke im Jahr 2000 zu erzielen. Anfangs wird Plasmon 30-GByte-UDO-Medien anbieten, wobei die Roadmap einen klaren Weg in Richtung 60-GByte- und 120-GByte-Medien aufzeigt. Dieser neue Durchbruch im Kapazitäts- und Preis-Leistungs-Bereich unterstützt UDO dabei, einen neuen Standard zu setzen für professionelle, kostengünstige Archivierungsspeicher mit hoher Kapazität.

Die automatisierte optische Produktfamilie der G-Serie von Plasmon ist als der De-facto-Standard für die Archivierung von geschäftskritischen Daten und Informationen anerkannt und wird in vielen unterschiedlichen vertikalen Märkten wie Imaging-Anwendungen in der Medizin, Dokumentenmanagement, E-Mail-Archivierung, Records-Processing und Transaktionen im Finanzbereich eingesetzt. Die optischen Speicherlösungen des Unternehmens bieten hohe Rentabilität und äußerst lange Haltbarkeit der eingelagerten Medien sowie fehlerfreies Daten-Retrieval. Anderen Datenträgern wie magnetischen Disks und Bändern mangelt es an der erforderlichen Beständigkeit, Stabilität, Haltbarkeit und Datenintegrität, um die wachsenden Anforderungen von Anwendern sowie staatlichen Organisationen nach unveränderlichen Speicherformaten zu erfüllen.

Durch den Einsatz modernster Technologie mit blauem Laser und neu entwickelten Optiken, bietet Plasmons UDO-Technologie höhere optische Speicherdichten von 0,42 GBit pro Quadratzentimeter bis über 1,15 GBit pro Quadratzentimeter (2,7 GBit pro Quadratzoll bis über 7,4 GBit pro Quadratzoll). Die anfängliche UDO-Kapazität von 30 GByte, die für zwei US-Dollar pro Gigabyte erhältlich sein wird, bedeutet für professionelle optische Datenträger eine drastische Reduzierung der Medienkosten um das Fünffache. Das Unternehmen geht davon aus, dass sich die Gigabit-Preise von UDO an die Preise von optischen Consumer-Produkten wie DVD annähern werden.

„UDO ist die Aufsehen erregendste Verbesserung bei den optischen Speicherinnovationen seit 1985, als die ersten MO-Produkte auf den Markt kamen“, ergänzte Plasmons Nigel Street. „Durch das Upgrade-Programm können unsere Kunden heute unbesorgt optische Speichersysteme erwerben und sicher sein, dass ihre bestehenden Investitionen geschützt sind. – Denn sie sind in der Lage, problemlos den Wechsel auf die UDO-Technologie zu vollziehen. Unser UDO-Upgrade ermöglicht es den Anwendern, mindestens weitere zehn Jahre von ihren Investitionen in Speichersysteme zu profitieren.“

Professionelle optische 5,25-Zoll-Speichertechnologie bietet seit über 15 Jahren optimale Lösungen für die Langzeitdatenarchivierung. Die UDO-Technologie von Plasmon setzt in diesem Bereich neue Maßstäbe, indem sie höhere Speicherkapazitäten sowohl für wiederbeschreibbare als auch für echte (physikalische) „Write Once“-Medienformate zur Verfügung stellt. Die Unterstützung von gemischten Medien in den Jukeboxen der G-Serie ist möglich, da UDO den selben ISO-Standard-Formfaktor wie frühere optische 5,25-Zoll-Laufwerks- und –Medien-Generationen verwendet.

Preise und Verfügbarkeit Das UDO-Update-Programm von Plasmon besteht aus einem einfach zu implementierenden Nachrüstsatz für jede Greifer-Einheit mit neuen UDO-Laufwerken und Laufwerks-Steuerelektronik. Die Preise für das Upgrade werden im zweiten Quartal des Geschäftjahres bekannt gegeben.

Kontakt

Prime Digital Optical Europe GmbH
Postfach 1176
D-84042 Wiesbaden
Social Media