"Microsoft Hellhounds" auf RoboCup German Open in Paderborn

(PresseBox) () In Kooperation mit Microsoft Academic Research & Education nimmt die Universität Dortmund an den internationalen German Open im Roboterfußball vom 10. - 13. April im Paderborner Hans Nixdorf Museumsforum teil. Zum 3. Mal stellen mehr als 120 Teams ihre Aibo-Roboterhunde von Sony zum Wettkampf auf den grünen Rasen. Die Dortmunder Studenten treten dort erstmals als "Microsoft Hellhounds" auf. In den 20 cm großen Roboterhunden steckt eine ausgefeilte Software, die von den Studenten selbst auf der Microsoft .NET-Plattform entwickelt wurde.

Die autonomen Roboter sind darauf programmiert, sich untereinander per Funksignal zu verständigen und gegenseitig Anweisungen zu geben. Die Orientierung des Teams erfolgt über eine im Kopf eingebaute Kamera, die die Aibos auf Farben reagieren lässt. So ist der Spielball in leuchtendem Orange gehal-ten, die gegnerische Mannschaft hat eine andere Farbe.

Zum technischen Hintergrund: Im Uni-Labor wird auf Windows XP mit Microsoft Visual Studio.NET die sogenannte RobotControl entwickelt, eine Simulations- und Debugschnittstelle, um die Roboter vor der Cross-Kompilierung zu testen. Im nächsten Schritt wird die Software von den Dortmunder Studenten für das Aibo-Betriebssystem so konfiguriert, dass die Roboterhunde eigenständig auf Veränderungen im Spielablauf regieren können.

Die "Microsoft Hellhounds", die früher als "Ruhrpott Hellhounds" aufliefen, entstanden aus der Kooperation der Fakultäten Elektro- und Informationstechnik und Informatik an der Universität Dortmund mit Microsoft Academic Research & Education. Das Dortmunder Robo-Soccer-Team wird von den Professoren Wolfgang Banzhaf und Uwe Schwiegelshohn betreut. Die Kooperation mit Microsoft basiert auf der MSDN Academic Alliance, über die die Fakultät kostenlos alle Microsoft-Developer-Tools zur Verfügung gestellt bekommt.

Dortmunder Team international erfolgreich

Bisher konnte sich das Dortmunder Team erfolgreich auf diversen Veranstaltungen und Messen präsentieren. So traten die Aibos auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik, beim Familientag in der Deutschen Arbeitsschutzausstellung (DASA) und beim Techfest in Indien (2003) auf. Zudem stellten sie einen Teil der Deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Ja-pan (2002), bei der das Team das Viertelfinale erreichte. Zuletzt waren die 20 cm hohen Hunde auf der diesjährigen CeBIT der Publikumsmagnet auf dem Microsoft-Hauptstand. Im Sommer folgt dann die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Padua, Italien.

Über Microsoft Academic Programs

Mit dem Programm Microsoft Academic Research & Education unterstützt Microsoft die speziellen Anforderungen der Studienrichtungen Informatik, Ingenieurswesen sowie Naturwissenschaften. Neben Aktualität und Vielfalt sind hier vor allem offene Standards und zukunftsorientierte Softwarelösungen gefordert. Das eigens für dieses akademische Umfeld entwickelte Software-Abonnement MSDN Academic Alliance zielt darauf ab, Lehrstühle mit Werkzeugen und Plattformen zu unterstützen, die für den Lehr- und Forschungseinsatz von heute und morgen unumgänglich sind: Alle Microsoft Desktop-Betriebssysteme, Software Developement Kids, Visual Studio .NET Academic (inklusive aller Microsoft Programmiersprachen), die wichtigsten Server, Visio Professional, MSDN Library etc. Dieses Angebot wird monatlich aktualisiert und kostet den Lehrstuhl bei unbegrenzter Nutzung jährlich 805,- Euro.

Kontakt

Microsoft Deutschland GmbH
Walter-Gropius-Straße 5
D-85716 München
Social Media