CRM - Quo vadis?

(PresseBox) () Schwetzingen, 10. April 2003. Laut einer aktuellen Untersuchung von Gartner spielt Customer Relationship Management eine immer wichtigere Rolle: Europäische Unternehmen sehen in der Kundenpflege die wichtigste Quelle für Wettbewerbsvorteile in den nächsten fünf Jahren. Die Unternehmen müssten von neuem ihre Strukturen überdenken und den Informationsfluss zum Kunden verbessern. Viele Firmen lebten in dem falschen Glauben, dass die einmal gewonnenen Kunden für immer gebunden seien. Für diese Unternehmen werde es ein böses Erwachen geben, da die Wettbewerber ihnen Marktanteile abnehmen werden, ist Gartner überzeugt. Customer Relationship Management sollte somit nicht als Neuerfindung des Kundenmanagements, sondern als innovativer Ansatz zur Gestaltung der Kundenbeziehungen innerhalb eines sich immer mehr konsolidierenden Marktes verstanden und eingesetzt werden. Der Trend geht von der Produktfokussierung zur Kundenzentrierung des Wertschöpfungsprozesses. Die Intention des CRM ist, Kundenbeziehungen effektiv zu gestalten und so das Fundament für langfristig erfolgreiche Geschäftskontakte zu legen.

Demnach hat sich Customer Relationship Management mittlerweile vom reinen IT- und Technik- zum Business-Thema gewandelt und erfährt in den Management-Etagen der Unternehmen eine immer größere Aufmerksamkeit. Dies liegt zum einen daran, dass die Entscheider begriffen haben, dass die verstärkte Ausrichtung auf den Kunden und seine Bedürfnisse gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten dazu beiträgt, existierende Kunden langfristig zu binden bzw. Neukunden zu akquirieren. Auf der anderen Seite erzielt die effektive Organisation und Pflege der Kundenbeziehungen durch gezielt eingesetzte CRM-Projekte einen schnellen Return on Investment.

Gefragt sind heute also vor allem Branchenkompetenz und schlanke Software für spezielle Einsatzgebiete. In diesem Zusammenhang sind die Anbieter gefordert, ihre Kunden durch gezielte Maßnahmen an sich zu binden, um auf dem Markt bestehen zu können. Eine intensive Marktbeobachtung und -bearbeitung sind ebenso unerlässlich wie der persönliche Kontakt zu bestehenden oder potenziellen Kunden, um deren individuellen Anforderungen gerecht werden zu können.

Softwarehäuser wie SOU, die den Trend frühzeitig erkannt und ihre Software diesen Konzepten angepasst haben, konnten der negativen Marktentwicklung ausweichen. Die Software sou.MatriXX von SOU beinhaltet sämtliche Module für die Planung und Steuerung interner und externer Unternehmensprozesse - vom Customer Relationship Management und Supply Chain Management über Value Chain Management bis hin zu Financials und eCommerce. Daneben gilt der deutsche Mittelstand, auf den die Produkte des Schwetzinger Softwarehauses SOU zugeschnitten sind, noch immer als wichtigstes Marktsegment.

Das Modul sou.MatriXX_CRM der Software sou.MatriXX ist in der Lage - durch Anbindung an jedes ERP-System - alle über den Kunden verfügbaren Daten zu analysieren und zu Kundenprofilen zusammenzustellen. Produktpräferenzen, Bestell- und Zahlungsgewohnheiten, Kontakthäufigkeit oder Reklamationsverhalten werden ermittelt und die Unternehmensprozesse wesentlich verbessert. Neben der Optimierung des Kontakt-, Zeit- und Projektmanagements wird die Kaufwahrscheinlichkeit durch individuelle Marketingaktivitäten und Angebote signifikant erhöht und die Kundenbindung - durch Integration des Käufers in den Wertschöpfungsprozess - gesteigert. sou.MatriXX und sämtliche Produktmodule der Software sind in alle gängigen ERP-Systeme einbindbar und ermöglichen so einen flexiblen und unkomplizierten Einsatz in den verschiedensten Umgebungen.

In jüngster Zeit haben sich NGK - führender Hersteller von industriellen Keramiken für die Automobilindustrie - und die KAO Chemicals entschieden, zukünftig auf die Produkte und Services des Schwetzinger Systemhauses SOU zu setzen.

Mit der Software-Architektur von SOU, die 50 Userplätze umfassen wird, verfügt beispielsweise die NGK Europe GmbH über eine adäquate Lösung zur Planung und Steuerung Ihrer kompletten Wertschöpfungskette. Neben dem komplexen Bereich der Logistik für Im- und Exportaufgaben wird NGK ihr Auftrags-, Projekt- und Kundenmanagement mit der Schwetzinger Softwarelösung noch effektiver gestalten. Im Vordergrund der Entscheidung für sou.MatriXX stand neben der hohen Funktionalität und Bedienerfreundlichkeit der Software das fachliche Know-how und die langjährige Branchenerfahrung des Systemhauses SOU.

Kontakt

SOU Systemhaus GmbH & Co. KG
Duisburger Straße 18
D-68723 Schwetzingen
Social Media