Hönle erwirtschaftet Betriebsergebnis von 8,3 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2011/2012

Jahresergebnis
(PresseBox) (Gräfeling/München, ) Nach vorläufigen Zahlen steigerte die Hönle Gruppe ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2011/2012 um 6,2 % auf 72,1 Mio. EUR. Dies ist insbesondere auf die erstmalige Konsolidierung der Raesch Quarz (Germany) GmbH, Langewiesen und der Raesch Quarz (Malta) Ltd., Malta zurückzuführen. Die Umsätze im Druckbereich lagen aufgrund der Insolvenz der Manroland AG und der Kaufzurückhaltung im Vorfeld der Fachmesse Drupa unter den Vorjahreswerten. Die im ersten Quartal erfolgte Wertberichtigung der Forderungen gegenüber der insolventen Manroland AG in Höhe von 1,1 Mio. EUR trug zudem zu einer Verringerung des Betriebsergebnisses (EBIT) von 11,3 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2010/2011 auf 8,3 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2011/2012 bei. Das Konzernergebnis lag nach 7,5 Mio. EUR im Vorjahr bei 5,4 Mio. EUR im abgelaufenen Geschäftsjahr. Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von 0,88 EUR (Vj. 1,30 EUR). Die liquiden Mittel der Hönle Gruppe beliefen sich zum 30.09.2012 auf 9,3 Mio. EUR (Vj. 12,9 Mio. EUR). Die Eigenkapitalquote lag bei 60,6 %.

Im Zuge der Übernahme des Quarzglasspezialisten Raesch erfolgte eine Neugliederung der Geschäftssegmente der Hönle Gruppe in die Bereiche 'Geräte und Anlagen', 'Klebstoffe' und 'Glas und Strahler'. Die Hönle Gruppe erzielte im Segment 'Geräte und Anlagen' einen Umsatz von 38,3 Mio. EUR (Vj. 42,3 Mio. EUR), im Segment 'Klebstoffe' von 15,7 Mio. EUR (Vj. 17,7 Mio. EUR) und im Segment 'Glas und Strahler' von 18,1 Mio. EUR (Vj. 7,9 Mio. EUR).

Vorstand und Aufsichtsrat der Dr. Hönle AG beabsichtigen, die Aktionäre am unternehmerischen Erfolg teilhaben zu lassen und werden der Hauptversammlung vorschlagen, eine Dividende von 0,50 EUR je Aktie auszuschütten.

Ausblick:

Hönle hat sich in den letzten Jahren von einem Anlagenhersteller mit dem Schwerpunkt Druckindustrie konsequent zu einer Unternehmensgruppe weiterentwickelt, welche einen Großteil ihrer Umsätze außerhalb der Druckindustrie erzielt. Die Segmente 'Klebstoffe' und 'Glas und Strahler' bieten in interessanten Märkten viel Wachstumspotenzial.

Für das Geschäftsjahr 2012/2013 strebt der Vorstand einen Umsatz der Hönle Gruppe von 85 Millionen Euro und ein Betriebsergebnis von 12 Millionen Euro an.

Sofern sich die konjunkturellen Rahmenbedingungen nicht deutlich verschlechtern, hat die Hönle Gruppe gute Chancen, in den nächsten drei Jahren die Umsatzschwelle von 100 Mio. EUR zu überschreiten. Neben dem rein organischen Wachstum wird dabei auch die Akquisition von Unternehmen für die Ausweitung der Geschäftsaktivitäten der Hönle Gruppe von Bedeutung sein.

Die endgültigen Zahlen sowie der Geschäftsbericht werden am 14. Januar 2013 veröffentlicht.

Kontakt

Dr. Hönle AG
Lochhamer Schlag 1
D-82166 Gräfelfing
Social Media