Xirrus liefert das modernste WiFi-Betriebssystem der Branche

(PresseBox) (München, ) ArrayOS stattet die Xirrus Wireless Arrays mit erweiterten Steuerungsfunktionen am Netzwerkübergang aus. Diese bietet LAN-ähnliche Leistung für das WLAN, anwendungssensitive Richtliniendurchsetzung, hohe Skalierbarkeit, um dem Anstieg von BYOD zu begegnen und ist bereit für 802.11ac

Xirrus®, Marktführer im Bereich Wireless-Hochleistungsnetzwerke, gibt die Verfügbarkeit einer neuen Hauptversion seines Betriebssystems ArrayOS für Xirrus Wireless Arrays bekannt. Als modernstes WiFi-Betriebssystem der Branche optimiert Xirrus mit der Version AOS 6.3 die Services und Performance von Wireless-Netzwerken in BYOD-Umgebungen (Bring your own Device). ArrayOS 6.3 verleiht Xirrus Wireless Arrays eine umfassende, bislang nicht erzielbare Transparenz auf Anwendungsebene mit der Möglichkeit, Richtlinien bereits am Netzwerkübergang durchzusetzen. Netzwerkweit werden Apple-Services unterstützt, beispielsweise AirPrint und AirPlay. In dichten 2,4-GHz-Wireless-Umgebungen ist für eine hohe Skalierbarkeit gesorgt. Die Passpoint-Zertifizierung gewährleistet nahtloses WiFi-Roaming und die Übergabe von Datenverkehr der Netzbetreiber an Wireless-Hotspots. Darüber hinaus stehen neue Optionen für die Migration zu 802.11ac zur Verfügung, sobald die neue Technologie im Jahr 2013 verfügbar wird.

"BYOD ist der größte Faktor, welcher die Themen Enterprise Mobility und das Wachstum im WLAN-Markt antreibt und stellt damit eine Herausforderung für die IT dar, was die Fülle an unterschiedlichen Anwendungen, die die Unternehmensnetzwerke durchlaufen, angeht", erläutert Rohit Mehra, Vice President bei Network Infrastructure bei IDC. "Lösungen wie Xirrus AOS 6.3. ermöglichen IT-Verantwortlichen die Sichtbarkeit, Verwaltung und Durchsetzung von Anwendungsrichtlinien. Diese Lösungen werden deshalb immer mehr in neuen WLAN-Architekturen und Implementierungen eingesetzt, welche geschäftskritische Workloads unterstützen müssen."

Dank der erheblich höheren Verarbeitungsleistung jedes Arrays im Vergleich zu herkömmlichen Access Points (APs) können mit AOS 6.3 ausgerüstete Xirrus Arrays unverzichtbare Dienste bereits am Netzwerkübergang bereitstellen und durchsetzen. Damit sind alle Lösungen leistungsmäßig weit abgeschlagen, die die Services auf einem einzelnen Controller zentral im Netzwerk abarbeiten. Das neue Release zeichnet sich u. a. durch folgende neue Funktionen aus:

· Application Control - Die Anwendungssteuerung sorgt für eine vollständige Anwendungstransparenz und Richtliniendurchsetzung in jedem Array bereits am Netzwerkübergang. Das ermöglicht Priorisierung, Datenratenbegrenzung und Firewall-Filterung des Datenverkehrs für jede einzelne Anwendung - diese Funktionalität ist in ihrer Tiefe branchenweit unerreicht.

Da die Engines für Klassifizierung und Richtliniendurchsetzung (Policy Enforcement) unmittelbar am Netzwerkübergang angeordnet sind, ermöglicht AOS 6.3 mit Application Control Unternehmen die Steuerung von Bandbreite, Sicherheitsbedrohungen und Richtlinien, noch bevor der Datenverkehr ins Kernnetzwerk gelangt.

· Bonjour Director - Dieser Service unterstützt die Nutzung von Apple-Geräten in Unternehmens-Netzwerken durch die Filterung und die Weiterleitung der Apple-Bonjour-Datenströme. Der Bonjour-Datenverkehr beruht auf Multicast DNS (mDNS) und wird daher nicht ohne Weiteres über mehrere Subnetze und mehrere VLAN-Netze übertragen. Bonjour Director ermöglicht die Erkennung und Nutzung von Geräten, die unter Apple iOS laufen, über mehrere Subnetze und VLANs hinweg. Das vereinfacht die Integration populärer Apple-Services, wie beispielsweise AirPrint und AirPlay.

· Erweiterte RF-Steuerung - Dank dieser Funktionalität unterstützen die Xirrus Wireless Arrays höhere Benutzerdichten als vergleichbare Lösungen anderer Hersteller. Ein neuer Honeypot-SSID-Modus entfernt einen Großteil des unerwünschten Datenverkehrs, den Smartphones beim Versuch erzeugen, sich mit dem Netzwerk zu verbinden. Das optimiert die Nutzung des verfügbaren Spektrums und erhöht die Netzwerkleistung sowie die Anzahl der Geräte, die sich mit dem Netzwerk verbinden können. Neue Power-Management-Funktionen tragen ebenfalls zur Optimierung der Abdeckungsmuster bei, sodass auch hohe Benutzerdichten in offenen Umgebungen unterstützt werden, wie beispielsweise in Sportstadien und auf Großveranstaltungen.

· Wi-Fi CERTIFIED Passpoint(TM) - Diese Zertifizierung wurde von der Wi-Fi Alliance im November 2012 für die Xirrus Arrays vergeben, siehe Pressemitteilung http://www.xirrus.com/.... Passpoint setzt auf der Spezifikation von Hotspot 2.0 auf und ermöglicht es kompatiblen mobilen Geräten, Passpoint-zertifizierte Wi-Fi-Netzwerke automatisch zu erkennen und die Verbindung ohne Benutzereingriff aufzubauen. Gleiches gilt für das nahtlose Roaming zwischen Netzwerken ohne Verbindungsabbruch.

· 802.11ac-Ready Deployments - Die Bereitstellung ist schon heute mit den modularen Xirrus Arrays der Baureihe XR möglich, die mit mehreren Funkzellen bestückt werden können. In der Version AOS 6.3 unterstützt das Betriebssystem ein neues Array-Modell: den Wireless Array XR-2200. Dieser ist mit zwei modularen Access Points sowie zwei freien Steckplätzen für weitere 802.11n-Module oder künftige 802.11ac-Module versehen. Letztere werden 2013 verfügbar sein. Wie alle Xirrus Arrays der Baureihe XR ermöglicht auch der XR-2200 ein schnelles Upgrade der Wireless-Infrastruktur zur Erzielung größerer Kapazitäten. Die bereits getätigten Investitionen werden dadurch geschützt.

"Wireless-APs sind der bevorzugte und oftmals der einzige Zugang zu Unternehmensnetzwerken", so Thomas Weiss, Vice President EMEA von Xirrus. "Reine Wireless-Geräte - wie die iPads - und das BYOD-Phänomen haben die bisherigen Konzepte von IT-Leitern zur Makulatur werden lassen. Die meisten Wireless-Netzwerke sind einfach nicht auf den Ansturm der neuen Geräte und den damit verbundenen Anwendungsverkehr ausgelegt. Mit AOS 6.3 legt Xirrus die Kontrolle zurück in die Hände der IT-Leiter: Mit bisher nicht dagewesener Transparenz und Flexibilität sowie unübertroffenen Steuerungsmöglichkeiten für Wireless-Netzwerke - flankiert von einer Skalierbarkeit, die auch künftigen Anforderungen an die Netzwerkkapazität gerecht wird."

Verfügbarkeit

ArrayOS 6.3 ist ab Dezember 2012 als Software-Upgrade für die Xirrus Arrays der Baureihen XR und XN verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie unter: info@xirrus.com.

Kontakt

Xirrus Inc
2101 Corporate Center Drive
USA-CA 91320 Thousand Oaks
Thomas Weiss
Xirrus
Social Media