juwi-Gruppe bringt PV-Anlage Gödenroth in Rekordzeit ans Netz

Photovoltaikfreiflächenanlage in nur sieben Monaten geplant und realisiert/ Hervorragende Zusammenarbeit zwischen Gemeinde, Behörden und juwi
(PresseBox) (Gödenroth/Wörrstadt, ) Die Energiewende ist im Hunsrück in vollem Gange: In Gödenroth wurde Ende November im Gewerbegebiet "An der Trift" eine moderne Freiflächen-Solaranlage ans Netz angeschlossen. Die gemeinsamen Windräder mit der Nachbargemeinde Beltheim werden im Frühjahr 2013 fertig sein. Gerade mal sieben Monate hat die juwi-Gruppe aus Wörrstadt benötigt, um die PVAnlage zu entwickeln und in Betrieb zu nehmen. Möglich war das nicht zuletzt durch die hervorragende Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde, den zuständigen Behörden und allen beteiligten Abteilungen.

"Es hätte gar nicht besser laufen können", freut sich Klaus-Peter Müssig, Bürgermeister der Hunsrückgemeinde. "Erst im August war Spatenstich und jetzt speist die Anlage schon Strom ins Netz ein. Das ist wirklich toll!" Erfreulich ist auch, dass keine gravierenden Eingriffe in die Natur vorgenommen werden mussten. Anstatt die vormalige Ackerfläche zu versiegeln und ein industrielles Gebäude darauf zu errichten, wird der Grund unter den Modultischen nun begrünt. Dadurch bleibt den Anwohnern der Lärm und die Sichteinschränkung durch einen Gewerbebetrieb erspart. In Richtung Wohnbaugebiet wird die PV-Anlage zudem mit einer Sichtschutzhecke abgegrenzt und begrünt.

Die Pflege der Rasenfläche und der Hecke werden lokale Dienstleister übernehmen. Auch im Vorfeld des Baus wurde die örtliche Landwirtschaft bereits von juwi in die Baufeldvorbereitung mit einbezogen. Die Gemeinde bekommt neben den Pacht- und Gewerbesteuereinnahmen auch eine jährliche Ertragsbeteiligung bei Überschüssen in der Stromerzeugung.

"Ein ganz großer Dank geht an die Gemeinde Gödenroth, die Verbandsgemeinde Kastellaun und die Kreisverwaltung des Rhein-Hunsrück-Kreises für die hervorragende Zusammenarbeit", sagt Juan Merino, zuständiger Projektmanager bei juwi. "Außerdem an das Dienstleistungszentrum ländlicher Raum (DLR), den Landesbetrieb Mobilität (LBM) sowie das Ingenieurbüro Berres, die das Verfahren großartig unterstützt haben. Das gute Zusammenspiel aller Projektbeteiligten hat die schnelle Umsetzung überhaupt erst möglich gemacht."

Auf dem rund fünf Hektar großen Gelände im Gödenrother Gewerbegebiet "An der Trift" haben die Energiespezialisten der juwi-Gruppe fast 12.000 polykristalline PV-Module montiert. Somit entstand ein Solarkraftwerk mit einer Nennleistung von rund drei Megawatt, das in der Lage ist, in einem einzigen Jahr knapp drei Millionen Kilowattstunden sauberen Sonnenstrom zu erzeugen. Das entspricht dem Jahresstrombedarf von mehr als 700 Haushalten. Zusätzlich wird durch die Anlage jährlich der Ausstoß von rund 1.900 Tonnen des klimaschädlichen Treibhausgases CO2 vermieden.

Kontakt

juwi Holding AG
Energie-Allee 1
D-55286 Wörrstadt
Social Media