Covisint bringt den legendären 1964er Aston Martin DB5 von James Bond zur Detroit Motor Show

Dieses Auto machte Bond zum ersten vernetzten Fahrer der Welt; Covisint Experten erklären, warum das Thema "Konnektivität" die Automobilindustrie verändern wird
(PresseBox) (Detroit/Neu-Isenburg, ) Covisint, ein Compuware Unternehmen (Nasdaq: CPWR), bringt das weltberühmte James Bond-Auto, einen Aston Martin DB5 von 1964, vom 14. bis 18. Januar 2013 zur North American International Auto Show (NAIAS) nach Detroit. Das legendäre Fahrzeug stand für den Film Goldfinger mit Sean Connery erstmals vor der Kamera und spielt auch im neuesten Bond-Streifen Skyfall wieder eine prominente Rolle an der Seite von Daniel Craig.

Das eingebaute Telefon und futuristische GPS-Gerät des DB5 machten James Bond schon 1964 zum ersten vernetzten Fahrer der Welt. Der Ausstellungsbereich von Covisint widmet sich hingegen der Gegenwart und Zukunft der automobilen Konnektivität, also der Vernetzung von Fahrzeugen, Anwendern und Endgeräten über das Internet. Dieses wichtige Kommunikations-Feature wird ab 2013 von immer mehr Fahrzeugkäufern nachgefragt werden.

Einer Anfang des Jahres veröffentlichten Studie von Juniper Research zufolge werden schon 2016 weltweit mehr als 90 Millionen Internet-fähige Fahrzeuge im Einsatz sein. Smartphones spielen bei dieser Entwicklung eine zentrale Rolle. Vor dem Hintergrund dieses schnellen Wachstums wenden sich Fahrzeughersteller an Unternehmen wie Covisint, um für ihre Kunden höchste Qualität und Zuverlässigkeit in Bezug auf Sicherheit und Kommunikation zu gewährleisten.

Automobilhersteller können einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil erzielen, wenn sie dem Verbraucher eine zuverlässige und sichere Interaktion mit allen vernetzten Komponenten und Diensten ermöglichen - ganz im Stile James Bonds. Während der NAIAS geben die Covisint Experten Auskunft darüber, wie sich aktuelle und zukünftige Kundenwünsche mithilfe von Cloud-Technologien umsetzen lassen und warum dadurch Kundenloyalität und -zufriedenheit steigen.

David McGuffie, President und COO von Covisint, sagt: "Konnektivität bedeutet weit mehr als nur eine zusätzliche Fahrzeugfunktionalität. Die Automobilindustrie kann sich diesen wichtigen Trend zu Nutze machen, um öfter und intensiver mit ihren Kunden zu kommunizieren und zu interagieren. Seit unserer Gründung haben wir jede Veränderung im Automobilsektor an vorderster Stelle begleitet und wir sind bereit, auch bei der nächsten Herausforderung - der Konnektivität - eine führende Rolle zu übernehmen."

Covisint ermöglicht es Automobilherstellern, der gesamten Kundenbasis wichtige Fahrzeuginformationen über eine einzige, sichere Anlaufstelle im Internet, die sogenannte Cyber Location, zur Verfügung zu stellen. Der Service versetzt den Fahrzeughalter nicht nur in die Lage, Informationen von einer Vielzahl von Quellen auf unterschiedlichen Endgeräten abzurufen, sondern es können auch Befehle an das Fahrzeug übermittelt werden, z.B. Türentriegelung aus der Ferne, Drosselung der Benzinzufuhr bei Diebstahl und vieles mehr. Covisint bietet Automobilherstellern darüber hinaus die Möglichkeit, die aus verschiedenen Systemen generierten Informationen über alle Kunden hinweg einzusehen. Mit diesen Informationen ist es dem Automobilhersteller möglich, eine positivere Ownership Experience zu bieten, das heißt eine individuelle Kundenbeziehung auf Basis der spezifischen Kundenwünsche zu gestalten.

- Was? Covisint bringt James Bonds legendären Aston Martin DB5 zur North American International Auto Show nach Detroit, um über vernetzte Fahrzeuge und vernetzte Fahrer zu sprechen.
- Wer sollte teilnehmen? Vordenker und Visionäre zum Thema "Vernetztes Fahrzeug".
- Wann und wo? Preview-Tage für Fachbesucher und Pressevertreter, 14. bis 18. Januar 2013 im Ausstellerbereich "Cobo Hall's Concourse".

Während der Auto Show wird ein "Bond Girl" die zahlreichen Gimmicks des Fahrzeugs präsentieren, die von "Q" installiert wurden, um den Bösewicht Auric Goldfinger (gespielt von Gert Fröbe) zu überlisten. Zu diesen ganz speziellen Extras zählen drehbare Nummernschilder, eine Ölsprüheinrichtung, eine kugelsichere Heckscheibe, Maschinengewehre und natürlich der unvergessliche Reifenschlitzer in der Radnabe sowie der Schleudersitz für den Beifahrer.

North American International Auto Show (NAIAS)

Im 25. Jahr ihres Bestehens zählt die North American International Auto Show (NAIAS) zu den prestigeträchtigsten Automobilmessen weltweit - mit Zugang zu innovativen Produkten und Entscheidern zentral an einem Ort. Als eines der größten medialen Ereignisse in Nordamerika ist die von Executive Director Rod Alberts geleitete NAIAS die einzige Automobilmesse in den USA, die alljährlich eine offizielle Genehmigung und Auszeichnung durch die "Organisation Internationale des Constructeurs d'Automobiles" erhält, der in Paris beheimateten globalen Allianz von Verbänden des Automobilhandels und der Fahrzeughersteller.

Covisint, ein Compuware Unternehmen

Covisint, ein Compuware (Nasdaq: CPWR) Unternehmen, betreibt die führende Cloud Engagement Platform für die Einrichtung und den Betrieb unternehmenskritischer Geschäftsprozesse. Unsere Lösungen versetzen Unternehmen in die Lage, sich auf sichere Art und Weise mit Kunden, Geschäftspartnern und Zulieferern zu verbinden und mit allen für den Geschäftserfolg entscheidenden Akteuren zu interagieren und zusammen zu arbeiten. Covisint ermöglicht seinen Kunden die Einrichtung einer integrierten, sicheren und zuverlässigen Präsenz in der Cloud, die Informationen so komfortabel und ansprechend präsentiert, wie es Anwender heute erwarten. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter: http://www.covisint.com.

Kontakt

Dynatrace GmbH
Konrad-Zuse-Platz 8
D-81829 München
Social Media