COMPUTERLINKS erweitert Distributionsvertrag mit Aruba Networks

Jetzt auch in Deutschland, Finnland und Schweden
(PresseBox) (München, ) Der Value Added Distributor COMPUTERLINKS hat den Distributionsvertrag mit Aruba Networks erweitert und vertreibt die Lösungen des Herstellers für Wireless Ethernet und identitätsbasierte Sicherheit ab sofort auch in Deutschland. Die Produkte von Aruba Networks stellen eine ideale Ergänzung im COMPUTERLINKS-Portfolio dar und sorgen insbesondere für einen sicheren mobilen Netzzugang unabhängig von Standort und Gerät. Das Angebot richtet sich sowohl an mittelständische Firmen als auch Großunternehmen.

"Wir sehen Aruba Networks seit Jahren unter den marktführenden Sicherheitsanbietern im Bereich Funknetze. Dies zeigt sich insbesondere auch beim Einsatz von privaten Smartphones und Tablet-Computern am Arbeitsplatz. Denn hier sorgt Aruba Networks für einen sicheren mobilen Netzwerkzugang, und zwar unabhängig von Standort und Gerät", erklärt Richard Hellmeier, Vorstand Technik und Vertrieb der COMPUTERLINKS AG. "Der Sicherheitsansatz von Aruba Networks ist herausragend und enthält Funktionalitäten wie Unterstützung für rollenbasierte Zugriffsrichtlinien, Quarantäne für unsichere Geräte, Überwachung der Gerätekonfiguration, intelligente Verschlüsselungsmechanismen, mobile Zugangskontrolle zum Netzwerk (Network Access Control, NAC) sowie Wireless Intrusion Protection (WIP). Deshalb haben wir uns für eine Zusammenarbeit mit dem Hersteller entschieden."

Durch die wichtigen Trends Mobility und BYOD gewinnen die Absicherung und das Management mobiler Netzwerke und Netzwerkzugänge massiv an Bedeutung. Ein Spezialist auf beiden Gebieten ist Aruba Networks. Dessen Sicherheitskonzept setzt beim Anwender an. Allein die einwandfrei festgestellte Identität autorisiert den Zugriff auf Unternehmensnetz, unabhängig von Standort und Gerät.

Darüber hinaus lassen sich sämtliche Komponenten eines Funknetzes - vom Access Point bis zum Endgerät - mit Aruba Networks zentral überwachen und managen. Unternehmen können die Verwaltung ihrer Netzwerkzugänge, ob drahtgebunden, drahtlos oder remote, konsolidieren und über die Mobile Virtual Enterprise (MOVE)-Architektur von Aruba Networks zentralisieren. MOVE ist im Rahmen des Compliance-Programms "Microsoft Lync Server Wi-Fi" qualifiziert und geht damit nachweislich mit den Qualitätsvorgaben von Microsoft zur Sprach- und Videoübertragung in Funknetzen konform.

"COMPUTERLINKS ist ein ausgewiesener Spezialist für Netzwerksicherheit und versteht die Herausforderungen, die aus der immer weiter voranschreitenden Öffnung, aber auch der wachsenden Komplexität der Unternehmensnetze entstehen, perfekt", betont Roland Messmer, Regional Director Central and Eastern Europe bei Aruba Networks. "Dadurch ist der Value Added Distributor für uns der ideale Partner, um in wichtigen europäischen Märkten wie Deutschland weitere Marktanteile zu gewinnen und für sichere Netzwerkzugänge in Unternehmen unterschiedlichster Größe zu sorgen."

Das neueste Angebot im Portfolio von Aruba Networks ist die Controller-Serie 7200. Dabei handelt es sich um eine Wireless-LAN-Plattform, die für die mobile Nutzung von Applikationen optimiert ist. Ausgestattet mit der neuen Aruba AppRF-Technologie, ist die neue Controller-Serie die einzige Wireless-LAN-Lösung mit integrierter Applikationsintelligenz und -steuerung am Markt. Damit lassen sich Datenströme skalieren, priorisieren sowie sicher und ohne Leistungsverlust übertragen. Applikationen werden auf diese Weise bis zu elf Mal schneller bereitgestellt, als es mit bisher verfügbaren Lösungen möglich ist. Alle Geräte der 7200-Serie entsprechen dem neuen Standard 802.11ac, der 2013 weltweit eingeführt wird.

Kontakt

COMPUTERLINKS AG
Stefan-George-Ring 23
D-81929 München
Marcus Ehrenwirth
phronesis PR GmbH
PR
Annkatrin Wollersheim
Marketing
Social Media