ASCO Numatics stellt sein neues Magnetventil aus Verbundwerkstoff vor, geeignet für den speziellen Einsatz in Wasseraufbereitungs- und Wasserbehandlungsanlagen

(PresseBox) (Ölbronn-Dürrn, ) Die neue Baureihe 212 von ASCO Numatics wurde speziell für den Einsatz in den Märkten der Wasserbehandlung und Wasseraufbereitung entwickelt, insbesondere für Filtersysteme, die auf der Verwendung von Membrantechnologien basieren. Die neuen Magnetventile eignen sich auch ideal für den Einsatz in Umkehrosmose-Systemen.

Die neuen Ventile wurden getestet und zertifiziert von der amerikanischen NSF (National Sanitation Foundation) und zwar international nach NSF 61 Annex G (Trinkwasser), NSF 169 (Einsatz in der Nahrungsmittelindustrie), und NSF 372 (bleifrei), dazu kommt noch die Zulassung nach NSF Standard 42 für Material und konstruktive Anforderungen.

Die Ventile sind in den Anschlussgrößen 1/2" und 3/4" erhältlich und sind für Wasserdrücke bis zu 10 bar und Temperaturen bis zu 80° C ausgelegt.

Sie verfügen über den von ASCO Numatics neu entwickelten FasN(TM) - Rohrleitungs-anschluss, dem weltweit ersten universalen Anschlusssystem. FasN ermöglicht einen Anschluss über Gewinde, einer Drehverriegelung oder einer Klebemuffe und beinhaltet die schnelle Verbindung aller Rohrarten und sorgt somit für schnellste Montage, niedrigste Kosten und höchste Flexibilität.

- Höchste Zuverlässigkeit: Das innovative Ventil von
- ASCO Numatics wurde unter extremen Bedingungen auf zuverlässige Funktionsweise bis zu 1 Million Schaltspielen getestet.
- Magnete mit geringer Leistungsaufnahme: 6,9 W in DC
- Modulare Bauweise mit dem FasN-Anschlusssystem

Kontakt

ASCO Numatics GmbH
Otto-Hahn-Str. 7-11
D-75248 Ölbronn-Dürrn
Social Media