Dirk Niebel gratuliert Norbert Hauser zur Ernennung zum GFATM-Generalinspekteur a.i.

(PresseBox) (Berlin, ) Der Globale Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria (GFATM) hat heute den ehemaligen Vizepräsidenten des deutschen Bundesrechnungshofes, Norbert Hauser, zum Generalinspekteur ad interim ernannt. Hauser wird ab sofort die Leitung des 45-köpfigen, in Genf angesiedelten Büros des Generalinspekteurs für einen Zeitraum bis zu neun Monaten übernehmen.

Dirk Niebel erklärte dazu: "Ich gratuliere Norbert Hauser zu seiner Ernennung. Die Reform des GFATM und eine robuste Finanzprüfung beim Fonds sind für Deutschland als einen der größten Geber des Fonds zentrale Anliegen. Mit der Ernennung Hausers legt der GFATM die Leitung seiner wichtigsten, unabhängigen Kontrollinstanz in sehr erfahrene Hände."

Der Generalinspekteur verantwortet die Kontrolle des einwandfreien Einsatzes der Gelder des GFATM und untersteht in dieser Aufgabe direkt dem internationalen Verwaltungsrat. Während der Amtszeit Hausers als Interims-Inspekteur wird der Verwaltungsrat per internationalem Auswahlverfahren die Stelle des Generalinspekteurs permanent nachbesetzen. Bereits 2011 hatte der Rechtsanwalt und Finanzprüfer Hauser auf Vorschlag Dirk Niebels in einem unabhängigen, internationalen Expertengremium zur Prüfung der Korruptionsrisiken des Globalen Fonds mitgearbeitet. Die Ergebnisse dieser Prüfung waren richtungsweisend für eine umfassende Reform des Globalen Fonds.

Der Globale Fonds ist für Deutschland der wichtigste multilaterale Partner in der Stärkung des Zugangs zu Gesundheitsversorgung in ärmeren Ländern. Mit einem jährlichen Beitrag von 200 Millionen Euro ist Deutschland heute der drittgrößte Geber des Globalen Fonds.

Kontakt

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Stresemannstr. 94
D-10963 Berlin
Social Media