Schweiz: Zahlungsmoral nach Branchen

Chemische Industrie und Pharma sind die schleppendsten Zahler
(PresseBox) (Urdorf, ) Schweizer Firmen bezahlten im ersten Halbjahr 2012 insgesamt 44.2 Prozent der Rechnungen zu spät. Der Zahlungsverzug betrug im Schnitt 10.5 Tage. Dabei zeigten sich grosse branchenspezifische Unterschiede. Dies ergibt die Analyse des grössten Zahlungserfahrungs-Pools, für den D&B alleine in der Schweiz jährlich mehr als 20 Millionen Rechnungen auswertet. Besonders gute Zahler sind Personalvermittler, Einzelhandel und die Holz- und Möbelindustrie. Es gibt aber auch Branchen, welche einen Grossteil der Rechnungen zu spät begleichen. Dazu gehören die Chemie- und Pharmaindustrie, Holdings und Investitionsgesellschaften sowie das Gastgewerbe und die Baufirmen. Während erstere dieses oft bewusst im Rahmen des "Working Capital"-Ansatzes machen, ist bei den anderen eher eine limitierte Liquidität und Kapitalisierung die Ursache für die späten Zahlungen.

Kontakt

Bisnode D&B Schweiz AG
Grossmattstrasse 9
CH-8902 Urdorf
Christian Wanner
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media