Sicherer und bequemer Fernzugriff mit mobilen Geräten

ProSoft stellt Unternehmen ab sofort die Remote Control-Lösung NetSupport Manager Control für iOS und Android zur Verfügung.
(PresseBox) (Geretsried, ) Der unabhängige Distributor ProSoft bietet Administratoren eine Remote Control-Lösung für Tablets und Smartphones an: NetSupport Manager Control für iOS und Android. NetSupport Manager ist mit über 10 Millionen Installationen die am häufigsten installierte Remote Control-Software weltweit. Durch ihren hohen Sicherheitsstandard und ihre hohe Geschwindigkeit eignet sich die Lösung für sensible IT-Umgebungen und für große Datenmengen. Fernwartungen von außerhalb lassen sich damit stark vereinfachen.

Die neue mobile Steuerung für iOS und Android erlaubt Systemadministratoren eine Verbindung mit PCs, auf denen der NetSupport Manager Client installiert wurde, herzustellen und diese im Unternehmensnetzwerk zu erkennen. Über eine Menü-Ansicht können Administratoren alle Geräte mit Namen und IP-Adresse anzeigen. Sie können außerdem das NetSupport Internet Gateway durchsuchen und eine Verbindung mit diesem herstellen, um sich alle verbundenen PCs anzeigen zu lassen.

Die Sicherheit des Remotemanagement-Tools wird durch die Verschlüsselung (64, 128, 256-Bit pro Session), einem einmaligen Sicherheitsschlüssel, einer Benutzerprüfung und einem Passwort gewährleistet. So kann sich der Nutzer sicher sein, dass niemand sonst von außerhalb auf den PC zugreift.

Die NetSupport Manager Control läuft auf iOS und Android. Für die Nutzung der NetSupport Manager Control App ist eine Lizenz für NetSupport Manager nötig. Die App steht kostenlos in den jeweiligen App-Stores zum Download bereit und funktioniert mit den gängigen iOS- und Android Tablets sowie in Kürze mit iOS Smartphones.

Weitere Informationen über NetSupport Manager Control und ProSoft erhalten Sie unter: www.prosoft.de/...

Kontakt

ProSoft GmbH
Bürgermeister-Graf-Ring 10
D-82538 Geretsried
Bastian Hallbauer
Kafka Kommunikation GmbH & Co. KG
PR Agentur
Robert Korherr
Marketing
CEO
Klaus Liebscher
Social Media