Kompetenz- und Innovationsforum bei Witzenmann

Professor Dr. Reiner Bührer (l.) und Michael Scheib, Geschäftsbereichsleiter Fahrzeugteile (PresseBox) (Pforzheim, ) Die Gründung der Witzenmann-Gruppe geht auf die bahnbrechende Erfindung des Metallschlauchs zurück. In der inzwischen über 150-jährigen Geschichte ist das Unternehmen dieser Innovationstradition treu geblieben und gilt heute in zahlreichen Branchen als Technologieführer. Mit gleicher Tradition pflegt Witzenmann engen Kontakt mit örtlichen, regionalen und internationalen Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Der rege Austausch reicht dabei vom internationalen wissenschaftlichen Projekt bis zum regelmäßig stattfindenden Studenten-Workshop zur Schweiß- und Verbindungtechnik. Erstmals erprobte das Unternehmen nun mit dem Kompetenzforum ein neues, innovatives Instrument zur nachhaltigen Bereicherung dieses Kompetenzaustausches.

Dazu hat das Innovationsmanagement Professoren der Pforzheimer Hochschule zum Gedankenaustausch mit den Witzenmann-Experten eingeladen. Die Lehrkräfte aus den Bereichen Maschinenbau, Informationstechnik und Wirtschaftsingenieurwesen trafen auf "Witzenmänner" aus den verschiedenen Geschäftsbereichen und Zentralabteilungen. Zu vorgegebenen Themengebieten wurden die Experten "aus Theorie und Praxis" zum intensiven Dialog angeregt. Ziel der Veranstaltung war der interdisziplinäre Austausch jenseits des aktuellen Tagesgeschäfts. Kreative Gedankenspiele und die gegenseitige Inspiration standen also im Vordergrund.

Innovativ, auch die Verfahrensweise. Vorgegeben waren ausschließlich die groben Themenblöcke. Die runden Stehtische, an denen sich die einzelnen Projektgruppen versammelten, dienten als kreatives Spielfeld für die Teilnehmer. Komplett mit Konzept-Papier ausgelegt, konnten die ermittelten Thesen und Zwischenergebnisse unmittelbar skizziert werden und veranschaulichten so die Argumentationsketten der Projektteilnehmer. Das Organisationsteam sammelte diese Zwischenergebnisse regelmäßig ein und projizierte diese für alle sichtbar an die Wand. Dieses Vorgehen befeuerte die Diskussion zusätzlich und ergab gruppenübergreifend immer wieder wichtige Impulse.

Der ungezwungene und kreative Gedankenaustausch lieferte viele interessante neue Aspekte, die nun in den nächsten Wochen genauer analysiert und ausgewertet werden müssen. So "produzierte" das Kompetenz- und Innovationsforum jede Menge neue Inspiration für die Zusammenarbeit und die Entwicklungskooperationen der Beteiligten. Entsprechend groß war das Lob für die hervorragende Vorbereitung der Veranstaltung. In enger Zusammenarbeit organisierten Innovationsmanagement und Marketing mit der Unterstützung junger Studenten und Mitarbeiter ein rundum gelungenes Forum.

Kontakt

Witzenmann GmbH
Östliche Karl-Friedrich Str. 134
D-75175 Pforzheim
Ulrike Brandauer
Public Relations

Bilder

Social Media