Umweltbewusstsein zahlt sich aus

Mineralisch ummantelte Holzspäne machen ökologisches Bauen bezahlbar
CW 2000 Verarbeitung (PresseBox) (Magdeburg, ) Die Entscheidung für ökologische Produkte wurde in der Vergangenheit nicht immer belohnt: Bauherren mussten Einschränkungen in der Funktionalität oder deutlich höhere Preise in Kauf nehmen. Mit der Entwicklung mineralisch ummantelter Holzspäne setzt die CEMWOOD GmbH neue Maßstäbe unter Einsatz bewährter Ausgangsstoffe. Aus Nadelholzspänen, einem reinen Naturprodukt, entsteht in einem innovativen Verfahren ein beispiellos effektives Baumaterial. Die Trockenschüttung CW 2000 hat sich in der Baubranche zum Ausgleich von Böden im Wohnungs- und Gewerbebau schnell etabliert, weil sie Baumaßnahmen effizienter, umweltschonender und kostengünstiger gestaltet.

Das angewandte Verfahren ist so einzigartig wie erfolgreich: Zur Herstellung der Trockenschüttung werden Holzspäne mit einer mineralischen Bindemittelschicht ummantelt und damit in ihren Eigenschaften nachhaltig optimiert. Während die natürlichen Vorzüge von Holz wie gute Wärmedämmung und hohe Festigkeit bei geringem Gewicht erhalten bleiben, wird die Widerstandsfähigkeit der Späne durch die mineralische Komponente erhöht. Das Material ist resistent gegen Fäulnis, Pilzbefall und Schädlinge jeder Art.

Die Produktlinie CW 2000 kombiniert die Vorteile einer Trockenschüttung mit denen von gebundenen Schüttungen. Trockenschüttungen zeichnen sich durch kurze Verarbeitungszeiten aus, da sie keine Zugabe von Wasser und Bindemitteln erfordern. Bei gebundenen Schüttungen ist dieser Arbeitsschritt unerlässlich, dafür profitieren Bauherren von der lastabtragenden Wirkungsweise. Die pumpfähige Trockenschüttung CW 2000 vereint die benannten Vorteile in einem Produkt und überzeugt durch beste bauphysikalische Eigenschaften. Im Brandschutz erreichen die mineralisch ummantelten Holzspäne Baustoffklasse B2. Die geringe Wärmeleitfähigkeit von 0,075 W/mK garantiert zusätzlich gute Wärmedämmwerte, und auch schalltechnisch profitiert der Nutzer durch eine ausgezeichnete Trittschallminderung von 18 dB bei einer Schütthöhe von 4 cm.

Bei aller Komplexität und Vielseitigkeit des Produktes erfolgt die Verarbeitung doch schnell und mühelos. Aufgrund der geringen Zusammendrückbarkeit der Trockenschüttung und ihrer ausgezeichneten Lagestabilität kann der Fußbodenaufbau unmittelbar nach dem Einbringen und Abziehen des Materials beginnen. Böden werden und bleiben dauerhaft eben. Bei fachgerechtem Einbau sind auch nach langjährigem Gebrauch Bauschäden wie Wellen, Vertiefungen oder Risse nicht zu befürchten.

Mit der Trockenschüttung CW 2000 ist ökologisches und nachhaltiges Bauen ohne Abstriche möglich. "Im Bauwesen haben Klimaschutz-Aspekte eine zunehmend hohe Priorität. Die Nachfrage nach ökologisch hochwertigen und baubiologisch unbedenklichen Baustoffen verzeichnet einen stetigen Zuwachs", erklärt Dr. Andre Klatt, Geschäftsführer des mittelständischen Unternehmens. "Die Klima- und Umweltverträglichkeit eines Produktes beeinflusst maßgeblich die Kaufentscheidung umweltbewusster Anwender." Genau hier setzt die Produktentwicklung bei CEMWOOD an. Bei der Herstellung der Schüttung werden ausschließlich natürliche Rohstoffe verwendet, die aus einheimischen, nachwachsenden Hölzern bestehen. Endliche Ressourcen werden geschont. Da jeder einzelne Span der CW 2000 Schüttung während seines Wachstums CO2 aus der Atmosphäre aufgenommen und dauerhaft gespeichert hat, zeichnen sich die mineralisch ummantelten Späne insgesamt durch eine positive CO2-Bilanz aus.

Kontakt

CEMWOOD GmbH
Glindenberger Weg 5
D-39126 Magdeburg
Marc Müller
Geschäftsführung

Bilder

Social Media