Erstes Lernportal mit türkischen Informationen

Untersuchung des Lernportals scoyo und des Türkischen Elternbundes Hamburg: Türkischsprachige Lernangebote bauen Barrieren ab
(PresseBox) (Hamburg, ) Ein Vergleich jüngster Studien¹ zum Thema Chancengleichheit in der Bildung zeigt, dass Schülerinnen und Schüler mit türkischem Hintergrund vom Elternhaus oft nicht die gleiche Lernunterstützung wie ihre deutschen Mitschüler erfahren. In einer aktuellen gemeinsamen Untersuchung des Online-Lernportals scoyo und des Türkischen Elternbundes Hamburg e.V. wurde ein mögliches Problem identifiziert: Keiner der bundesweiten Anbieter von Nachhilfe oder computergestütztem Lernen vermittelt seine Informationen in türkischer Sprache. Das Online-Lernportal scoyo hat darauf unmittelbar reagiert und bietet ab sofort Informationen über das Lernangebot für Eltern mit türkischen Wurzeln auch in ihrer Muttersprache an.

Informationen auf Türkisch, Angebot auf Deutsch

Für die Untersuchung war ein beispielhaftes Szenario entwickelt worden: Würde eine türkische Mutter, die nur wenig Deutsch versteht, auf der Suche nach Matheförderung für ihr Kind unter den zwanzig bekanntesten Anbietern Informationen finden, die sie versteht? Malik Karabulut, Vorstandsvorsitzender des Türkischen Elternbundes Hamburg e.V., sieht die Sprache als eine wichtige Stellschraube bei der Nachfrage von Bildungsangeboten: "Nicht nur die Sprachbarriere, auch die emotionale Nähe spielt eine Rolle. Eine türkische Mutter fühlt sich über ihre Muttersprache viel besser abgeholt und wahrgenommen in ihren Sorgen um ihr Kind."

Karabulut, selbst Vater dreier Kinder, findet türkischsprachige Informationen für die Eltern wichtig. Die Lerninhalte für Schüler dagegen sollten wie bei scoyo auf Deutsch vermittelt werden.

Türkische Eltern wünschen sich mehr Unterstützung

Die Angebote könnten für Eltern mit türkischem Migrationshintergrund hilfreich sein, sie wünschen sich mehr Unterstützung. 59 Prozent der Befragten in einer Studie der Vodafone Stiftung bezweifeln, dass Schüler aus Zuwandererfamilien die gleichen Chancen haben wie deutsche Schüler. Als Ursache nennen 64 Prozent, dass sie ihre Kinder nicht ausreichend fördern können. Genauso viele wünschen sich mehr externe Hilfe. Viele außerschulische Bildungsangebote, die sich an Eltern richten, erreichen sie nicht. Dabei ist es wissenschaftlich erwiesen, dass Lernportale wie scoyo die schulischen Leistungen der Kinder verbessern. "Wir wollen mit unseren Lerngeschichten Kindern spielerisch die Unterrichtsinhalte aus der Schule vermitteln und Eltern entlasten - das gilt umso mehr, wenn Eltern aufgrund sprachlicher Hindernisse ihre Kinder nicht so begleiten können, wie sie es sich wünschen", so Daniel Bialecki, Chief Operating Officer von scoyo.

Mit Türkisch mehr Eltern erreichen

Dass Sprachbarrieren nicht nur bei einer Minderheit der türkischen Eltern existieren, hat eine Untersuchung von ARD und ZDF ergeben: 31 Prozent der in Deutschland lebenden Türken haben keine zufriedenstellenden Deutschkenntnisse. Weiter zeigt die Studie, dass viele noch häufig heimatsprachliche Medien nutzen. Gleichzeitig betonen immer mehr Experten, wie wichtig es ist, Eltern mit Migrationshintergrund einzubinden, um die schulischen Leistungen ihrer Kinder zu verbessern. Daniel Bialecki: "Mit unseren neuen türkischsprachigen Informationen auf unserer Webseite wollen wir ein Zeichen setzen und auch türkischen Eltern bei einem so wichtigen Thema wie der Bildung ihres Kindes Informationen in ihrer Muttersprache bieten."

Die türkischen Informationen finden Sie unter: www.scoyo.de/tr

¹ Als Untersuchungsbasis dienten u.a. der 9. Integrationsbericht (2012) der Bundesregierung, die Studie "Zwischen Ehrgeiz und Überforderung" (2012) der Vodafone Stiftung, die ARD/ZDF Studie "Migranten und Medien 2011", die Kurzinformation "Baustelle Elternarbeit" (2012) des Forschungsbereichs des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration, die Studie "Soziale Ungleichheit in schulischer und außerschulischer Bildung" (2009) der Hans-Böckler-Stiftung sowie der 12. Kinder- und Jugendbericht (2005) des BMFSFJ.

Kontakt

scoyo GmbH
Großer Burstah 50-52
D-20457 Hamburg
Social Media