Eplan Data Portal international auf dem Vormarsch

Jetzt 48 Hersteller, 37.500 Nutzer und 225.000 Daten
Rund 800 Datensätze für Reflexions-Lichttaster und –Lichtschranken von Sick erweitern jetzt das Eplan Data Portal, das insgesamt mehr als 225.000 Artikel bereitstellt (PresseBox) (Monheim, ) Seit seinem Start im Jahr 2008 hat das Eplan Data Portal kräftig Zuwachs bekommen. Die Zahl der Hersteller stieg auf 48 - neu dabei sind beispielsweise Komponentenhersteller Sick und Saia-Burgess. Die mehr als 225.000 Artikeldaten und Makros lassen sich einfach per Drag & Drop ins Projekt übernehmen. Das erspart die zeitaufwendige Entwicklung von Gerätemakros in Eigenregie. Anwender profitieren von standardisierten, aktuellen Daten und einer effizienten Projektierung ohne Medienbruch.

Das Eplan Data Portal ist ein webbasiertes Portal, das Anwendern von Eplan Komponentendaten zahlreicher Hersteller bereitstellt. Die ständig wachsende Artikeldatenbank umfasst mittlerweile mehr als 225.000 Artikel von aktuell 48 Herstellern. Neu eingestiegen ist das Unternehmen Sick mit rund 800 Datensätzen für Reflexions-Lichttaster und -Lichtschranken. Auch der schweizerische Hersteller Saia-Burgess ist jetzt mit 260 Datensätzen und Makros im Portal vertreten. Deren Steuerungen und Module wie auch Energiezähler erweitern das Portal ebenso wie die Daten der österreichischen Firma Mersen, die jetzt ihre NH-Sicherungs-Lasttrennschalter integriert hat. Im laufenden Jahr 2012 hat das Eplan Data Portal rund 12.000 Artikel und 14.000 Makros neu in das Portfolio aufgenommen. Diese Komponentendaten sichern Anwendern eine zeitsparende Projektierung, und standardisierte, qualitativ hochwertige, aktuelle Daten.

International auf dem Vormarsch
Seit einigen Jahren entwickeln Komponentenhersteller und Eplan partnerschaftlich Lösungen mit dem Ziel, Kunden das Engineering zu erleichtern. Mittlerweile hat sich das Eplan Data Portal über die Grenzen Europas hinaus zu einem festen Bestandteil der Projektierung mit den Lösungen von Eplan manifestiert. Einen Grund dafür sieht Lösungsanbieter Eplan im Format der Daten, die neben Bestellinformationen und technischen Details der Komponenten auch alle grafischen und logischen Aspekte für die Projektierung beinhalten. Somit werden ganzheitliche Daten für die Produktentwicklung bereitgestellt. Auf dem Wege der Internationalisierung verzeichnet Eplan heute mehr als 37.000 registrierte Nutzer bei mehr als 30.000 Kunden weltweit. Auch in Nord- und Südamerika erfreut sich das Portal mit einem signifikanten Marktanteil stark wachsender Resonanz. In vollem Gange ist zudem die östliche Erweiterung über Russland bis hinein in den zentralasiatischen Raum, wo Eplan in Zukunft eine nachhaltige Qualitätssteigerung im Bereich normkonformer Daten anstrebt.

Bis zu 17 Sprachen verfügbar
Vor knapp fünf Jahren ging das Eplan Data Portal mit zunächst 15 Herstellern an den Start. Die positive Resonanz im Markt hat alle Erwartungen übertroffen. Auch die Hersteller profitieren, da sie ihre Produkte immer aktuell, unter Berücksichtigung der gültigen Normen, im Kundenkreis verbreiten können. Die in bis zu 17 Sprachen (neu ist Japanisch) verfügbare Lösung zeichnet sich durch ihre Hochverfügbarkeit aus. Im Schnitt greifen etwa 4.300 User pro Woche zu.

Kontakt

EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG
An der alten Ziegelei 2
D-40789 Monheim
Birgit Hagelschuer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media