12. VDMA-Wasser- und Abwassertagung

Anlagen und Verfahren zur Trink- und Prozesswasseraufbereitung
(PresseBox) (Frankfurt, ) Rund 100 Teilnehmer aus Behörden, Industrie und Ingenieurbüros informierten sich am 29. und 30. November 2012 im VDMA-Haus in Frankfurt über Anlagen und Verfahren zur Trink- und Prozesswasseraufbereitung. Mit dieser Tagung konnte die Fachabteilung Wasser- und Abwassertechnik des VDMA Fachverbands Verfahrenstechnische Maschinen- und Apparate das 20-jährige Jubiläum ihrer erfolgreichen Veranstaltungsreihe "Aus der Praxis - Für die Praxis" feiern.

Begrüßung

Der Vorsitzende der VDMA-Fachabteilung Wasser- und Abwassertechnik, Gottlieb Hupfer von der EnviroChemie GmbH in Roßdorf, betonte in seinem Grußwort, dass die Wiederverwendung von Wasser und Wasserinhaltsstoffen unter Berücksichtigung von Energieeffizienz und Ressourcenschonung mehr und mehr zum Entscheidungskriterium bei Auftragsvergaben werde. Qualitätsanforderungen an das aufbereitete Trink- und Prozesswasser mit dem Ziel der Mehrfachnutzung stünden dabei im Vordergrund.

Nachhaltige Gesamtsysteme zur Wassernutzung

Der Bedarf unterschiedlicher Wasserqualitäten ist insbesondere in der Industrie sehr groß. Daraus resultieren Anforderungen an das Wasserrecycling, das dementsprechend angepasst werden muss, führte Prof. Dr. Sven-Uwe Geißen, Technische Universität Berlin, ein. Neue Prozesse zur Wasseraufbereitung, die sich durch einen geringen Energiebedarf, eine hohe Selektivität und ein erhöhtes Temperaturniveau auszeichnen, werden neben dem Wasserrecycling eine wichtige Rolle bei der Wertstoff- und Wärmeenergienutzung spielen.

Intelligente Wassertechnik optimiert Stoffkreisläufe

Die 18 Vortragenden spannten einen weiten Bogen von der industriellen Wassertechnik in Europa über neue Trends und Strategien in der Kühlwasserbehandlung und Komponenten und Systeme zur Trinkwasseraufbereitung, unter Beachtung des Carbon Footprints, bis hin zu Anwendungsbeispielen aus der Prozesswasserbehandlung mit Rückgewinnung von Wasser und Wertstoffen.

Die Referenten verdeutlichten, dass zu einem sicheren und wirtschaftlichen Anlagenbetrieb immer eine Gesamtbetrachtung aller prozesstechnischen Abläufe vor Ort beim Kunden notwendig ist. Innovative Trink-, Kühl- und Prozesswassersysteme unterstützen die Anforderungen der Betreiber in hervorragender Weise und optimieren unter Einhaltung umweltrelevanter Aspekte das Betriebsergebnis wassertechnischer Prozesse.

VDMA-Wasser- und Abwassertagungen: Informations- und Wissensforum

Die informativen und praxisnahen Vorträge mit den konstruktiven Diskussionsbeiträgen verdeutlichten die herausragende Stellung der Veranstaltungsreihe "VDMA-Wasser- und Abwassertagungen" als Informations- und Wissensforum für alle an der Wasser- und Abwassertechnik interessierten Fachleute.

Tagungsband

Sämtliche Vorträge sind in einem 114 Seiten umfassenden Tagungsband, als Printausgabe und auf CD-ROM, dokumentiert, der zum Preis von je 40,-- Euro zzgl. gesetzl. MwSt. bei unten stehender Adresse bezogen werden kann.

Kontakt

VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.
Lyoner Str. 18
D-60528 Frankfurt
Social Media