Rostock Hauptbahnhof mit neuen Bahnsteignummern

Neuer Bahnsteig und moderne Fahrgastinformation - Änderungen im Regionalverkehr auf der Umfahrungsstrecke Berlin-Schwerin-Rostock
(PresseBox) (Berlin, ) Bahnreisende müssen sich in Rostock Hauptbahnhof ab 9. Dezember neu orientieren. Zum Fahrplanwechsel ändern sich mit der Inbetriebnahme des neuen Bahnsteiges 6 auch die Bezeichnungen der übrigen Bahnsteige.

Gleis 6 alt wird Gleis 7
Gleis 7 alt wird Gleis 8
Gleis 8 alt wird Gleis 9
Gleis 9 alt wird Gleis 10
Gleis 10 alt wird Gleis 11

Das Wegeleitsystem muss umfassend angepasst werden. Darüber hinaus werden die Voranzeiger durch sieben moderne Monitore ersetzt. Auch die Abfahrtstafel im Empfangsgebäude Nord wird bis zum Fahrplanwechsel von einem neuen LCD-Anzeiger abgelöst. Im November dieses Jahres waren bereits sechs zusätzliche Informationsvitrinen aufgestellt worden. Für die Neuerungen wurden rund 750.000 Euro investiert.

Die Bauarbeiten in den Abschnitten Nassenheide-Löwenberg, Fürstenberg-Neustrelitz und Waren-Lalendorf werden fortgesetzt. Für Reisende von Berlin nach Rostock und zurück bietet sich auch nach dem Fahrplanwechsel am 9. Dezember an, die Baustellen über Schwerin zu umfahren. In Schwerin besteht für die Regionalzüge der Linie RE 2 Anschluss an die Regionalzüge der Linie Hamburg - Rostock.

Alle DB-Fahrkarten, die den Streckenabschnitt Berlin-Rostock enthalten, werden ohne Aufpreis in den Nahverkehrszügen der DB Regio AG und der ODEG für die Umfahrung über Schwerin mit Umstieg RE 2 (ODEG)/RE 1 (MV) in Schwerin und für den Warnemünde-Express anerkannt.

Weitere Informationen stehen unter www.bahn.de/bauarbeiten und im neuen Streckenfahrplan für die Linie RE 5 zur Verfügung. Darüber hinaus können die Mitarbeiter des Regionalen Kundendialogs angesprochen werden: Telefon: 0385 750 2405 bzw. 0331 235 6881/6882, E-Mail: ran-mecklenburgvorpommern@bahn.de bzw. ran-berlin-brandenburg@bahn.de

Kontakt

Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2
D-10785 Berlin
Social Media