"Technik-Rallye" an der Michael-Ende-Schule in Raubling - Ein Boxenstopp für die Berufsorientierung

(PresseBox) (München, ) An der Michael-Ende-Schule in Raubling wurden am heutigen Freitag Schulbänke zu Werkbänken umfunktioniert: Fast 50 Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen testeten, wie gut ihre handwerklichen Begabungen und technische Talente sind. Kupferrohe schneiden, Drähte biegen, Kabel in Lüsterklemmen befestigen, Holzscheiben löten, Nägel einschlagen oder mit dem Akkuschrauber umgehen - Herausforderungen, die Mädchen und Jungs gleichermaßen gut meisterten. Jeder konnte zwei Schulstunden lang seine ganz besonderen Stärken für sich entdecken. Viele Schülerinnen waren positiv überrascht: Hinter den Leistungen der männlichen Klassenkameraden müssen sie sich auf keinen Fall verstecken.

Der Parcours des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw) gastierte zum ersten Mal an der Michael-Ende-Schule. Stefan Mayr, SCHULEWIRTSCHAFT-Experte und Konrektor, hat das Projekt an die Raublinger Schule geholt. Er sieht darin eine gute Möglichkeit, die Schülerinnen und Schüler spielerisch mit der Berufswahl zu konfrontieren. Die "Technik-Rallye" mit ihren 25 Stationen soll das Interesse für Praktika und Berufe im technischen Bereich wecken.

Die "Technik-Rallye" wird seit 2003 bayernweit durchgeführt und gastiert in diesem Jahr an 20 Schulen in ganz Bayern. Sie ist nur eines von vielen Projekten der Bildungsinitiative "Technik - Zukunft in Bayern?!", die die bayerischen Metall- und Arbeitgeberverbände bayme vbm als Hauptsponsoren unterstützen. "Wir wollen mit diesem Projekt das Interesse für technische Berufe wecken. Viele Schüler erleben bei der 'Technik-Rallye' jede Menge Spaß, eventuell vorhandene Berührungsängste mit Hammer oder Bohrer schwinden dahin", so bayme vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt. bayme vbm wollen mit Projekten wie der "Technik-Rallye" den Fachkräftemangel in der Zukunft besser abfangen.

Über Technik - Zukunft in Bayern?!

Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm engagieren sich für die Nachwuchssicherung im technischen Bereich und treten als Hauptsponsoren für die Bildungsinitiative "Technik - Zukunft in Bayern?!" ein. Mit zahlreichen Projekten soll bei Kindern und Jugendlichen, insbesondere bei Mädchen, schon früh Interesse für technische und naturwissenschaftliche Zusammenhänge geweckt werden. Träger der Initiative ist das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw). Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie fördert zudem die Projekte für Mädchen und junge Frauen. Die Schirmherrschaft hat Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil übernommen.

Kontakt

mbw Medienberatung der Wirtschaft GmbH
Max-Joseph-Straße 5
D-80333 München
Social Media