fme wächst weiter - Umzug für 2013 geplant

(PresseBox) (Braunschweig, ) Die fme AG erweitert ihren Hauptsitz in Braunschweig und hat die Mietverträge für den Umzug in das frühere Braunschweiger Brauerei-Gebäude bereits unterzeichnet. Das neue, deutlich größere Bürogebäude nahe dem Hauptbahnhof wird zunächst komplett saniert, bevor der Umzug im Oktober 2013 stattfindet. Mit dem Umzug unterstreicht der internationale IT-Dienstleister mit Büros in Deutschland, Rumänien und den USA seinen Wachstumskurs.

Das Software- und Consultingunternehmen will auch in den nächsten Jahren mit Fokus auf seine Kernbranchen Life Science, Industrielle Fertigung und Energie weiter expandieren. Im letzten Jahr konnte die fme Gruppe mit ihren Töchtern in Rumänien und den USA einen Umsatz von 14 Mio. € erwirtschaften. In diesem Jahr ist ein Umsatzwachstum im zweistelligen Prozentbereich geplant. Das neue Gebäude wird den mittel- und langfristigen Wachstumszielen gerecht, was ebenfalls ausschlaggebend für die Entscheidung zugunsten des ehemaligen Feldschlößchen-Verwaltungsgebäudes war.

"Dank der langfristigen und erfolgreichen Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern seit der Firmengründung vor rund 17 Jahren konnten wir permanent wachsen und expandieren. Wir freuen uns, die passende Räumlichkeiten in Braunschweig gefunden zu haben", berichtet Dirk Bode, Vorstand der fme AG. "Der Standort ist ideal: Durch die Nähe zum Hauptbahnhof und die Autobahnanbindung sind wir für unsere Kunden und die Mitarbeiter aus unseren Niederlassungen in München, Frankfurt, Köln und Düsseldorf dann viel besser erreichbar", so Bode weiter. "Die Nähe zu den Informatikstandorten der Technischen Universität Braunschweig und der Fachhochschule Wolfenbüttel sind ebenfalls von Vorteil", führt Dirk Bode weiter aus, "schließlich entwickelte sich die fme aus einem kleinen studentischen "Spin-Off" zur heutigen Größe, und die Verbindungen zur TU-Braunschweig sind weiter sehr eng.

"Als Braunschweiger Unternehmen freuen wir uns zudem, in ein Gebäude an historischer Stätte zu ziehen" erklärt Dirk Bode. Die 1871 gegründete Feldschlößchen AG war bis zum Verkauf 2009 die größte Großbrauerei in Niedersachsen. "Wir bleiben der Region mit dieser neuen Immobilie treu und setzen ein Zeichen für unsere aktuellen und zukünftigen Mitarbeiter. Sie werden sich dort sicher sehr wohlfühlen, und wir sind für weiteres Wachstum optimal aufgestellt", schließt Bode ab.

Besitzer und Vermieter der Immobilie ist Helmut Streiff, Geschäftsführer der Streiff und Helmold GmbH. "Ich freue mich über die fme als neuen Hauptmieter. Um den Anforderungen eines modernen IT-Unternehmens zu entsprechen und einen repräsentativen Standort zu schaffen, stehen zunächst weitreichende Umbau- und Renovierungsmaßnahmen bevor. Das gesamte Gebäude wird energieeffizient modernisiert. Der Abschluss der Bauarbeiten ist für September 2013 geplant. Derzeit sind wir auf der Suche nach weiteren Mietern für die vakanten attraktiven Restflächen", kommentiert Helmut Streiff den Umzug der fme AG. Helmut Streiff ist auch im Aufsichtsrat der fme AG als stellvertretender Vorsitzender aktiv.

Kontakt

fme AG
Wolfenbütteler Straße 33
D-38102 Braunschweig
Tina Lenitzki
Marketing
Social Media