Starker Arbeitgeber im Portrait - der Wirtschaftsraum Augsburg präsentiert sich auf der akademika augsburg

Impressionen von dem Messeauftritt der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH auf der akademika augsburg (PresseBox) (Augsburg, ) Rund 3.000 Studierende kamen in diesem Jahr auf die akademika augsburg, um sich zu potentiellen Arbeitgebern zu informieren. Unter den rund 100 Unternehmen präsentierte sich auch die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH gemeinsam mit der Stadtzeitung Augsburg sowie bei zwei Vorträgen bei den Jobsuchenden. Dabei stand jedoch nicht das eigene Fachkräfte-Recruiting im Vordergrund. Im Gepäck hatte das Unternehmen mit dem Schwerpunkt "Wirtschaftsförderung" und die Stadtzeitung mit ihren Publikationen gleich eine ganze Region mit zahlreichen potentiellen Arbeitgebern.

Die Verteilung der Publikation "PROFFILE - Arbeitgeber im Portrait durch die Stadtzeitung" Augsburg war ein idealer Einstieg, um mit den Studierenden an den beiden Messetagen ins Gespräch zu kommen. Es kamen aber auch zahlreiche Jobsuchende mit gezielten Nachfragen an den Messestand des Wirtschaftsraums Augsburg. Die Studierenden interessierten sich für Arbeitgeber aus den unterschiedlichsten Branchen und konnten sich mit verschiedensten Informationen zum Standort und den dort ansässigen Unternehmen eindecken. Stark nachgefragt wurde von den Studierenden das A³ business Magazin, das den Wirtschaftsraum Augsburg mit thematischen Schwerpunkten redaktionell spannend aufbereitet, vorstellt. Auch Arbeitgeberlisten zu verschiedenen Schwerpunkten wie "Mechatronik und Maschinenbau", "Luft- und Raumfahrt" oder auch "Informations-Technologien" wurden dankend von den Studierenden angenommen. Auffallend häufig wurden in diesem Jahr Jobmöglichkeiten in der Logistikbranche nachgefragt. Auch hierzu gab es eigens zusammengestellte Arbeitgeberlisten.

Tipps und Ratschläge zur Jobsuche im Wirtschaftsraum Augsburg A³

Am Messestand bekamen die Jobsuchenden Tipps durch die Experten der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH, die durch ihre Arbeit einen guten Überblick über die Wirtschaftsstruktur der Region haben. Auf Anfrage bekamen die Studierenden auch ganz konkrete Hinweise, wo sie nach potentiell spannenden Arbeitgebern aus der Region suchen können. So gibt es rund 140 Unternehmens-Netzwerke, darunter auch Branchennetzwerke, in der Region, die zahlreiche Unternehmen in sich vereinen oder auch regionale Jobbörsen wie augsburgerJobs.de oder das Jobportal der Augsburger Allgemeinen, die eine Vielzahl an Stellenanzeigen anbieten. Vertreter von augsburgerJobs.de standen den Studierenden für Fragen zur Verfügung, ebenso wie Vertreter der Stadtzeitung, die mit ihrer neuen Publikation PROFFILE eine ideale Übersicht über die Firmenlandschaft und den Bedarf an Fachkräften im Wirtschaftsraum Augsburg bieten.

Annabell Hummel, Leiterin des Geschäftsfeldes Kommunikation bei der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH erläuterte den Studierenden in zwei gut besuchten Vorträgen die Möglichkeiten der Jobsuche in der Region und stellte auch den Bedarf an gut qualifizierten Arbeitskräften in der Region vor. Vor allem Akademiker aus dem technischen Bereich werden in der Region weit stärker nachgefragt als es Nachwuchskräfte gibt. "Wir möchten, dass die Studierenden wissen, dass der Wirtschaftsraum Augsburg zahlreiche, spannende Arbeitgeber in sich vereint und sich hier beste Karrierechancen auftun", erläutert Andreas Thiel, Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH die Ziele des Messeauftritts.

Job gefällig?

Erstmalig gab es am Messestand auch ganz konkrete Jobangebote, die zahlreiche Interessenten fanden. Die Cadenas GmbH, die Cimplit GmbH, die datac Kommunikationssysteme GmbH, die IBOS TGA mbH sowie die Kling Consult Planungs- und Ingenieurgesellschaft veröffentlichten ihre Stellenangebote aus den Bereichen IT und Bauingenieurwesen. Allein die Cadenas GmbH bot zehn unterschiedliche Stellen an.

Hintergrund zur Fachkräftesicherung im Wirtschaftsraum Augsburg

Der Fachkräftemangel ist ein bundesweites Problem, das regional jedoch unterschiedliche Ausprägungen aufweist. Im Wirtschaftsraum Augsburg A³ sind es die Akademiker und die Fachkräfte aus dem technischen Bereich, an denen es insbesondere mangelt. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH hat sich gemeinsam mit den Kammern IHK und HWK, dem DGB und der Agentur der Arbeit diesem Problem angenommen. Gemeinsam haben sie verschiedene Handlungsfelder erarbeitet, um dem bereits akuten Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Die Sicherung von Nachwuchskräften vor Ort ist dabei ebenso eine Maßnahme wie bundesweites Fachkräftemarketing. Im Jahr 2013 wird eine eigene Fachkräfte-Kampagne von A³ diese Maßnahmen unterstützen. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH engagiert sich in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal auf der akademika augsburg. Auch weitere Auftritte auf Jobmessen werden zukünftig angestrebt.

Die Pressemitteilungen finden Sie auch unter: http://region-a3.com/.... Fotos können bei presse@region-A3.com angefragt werden.

Kontakt

Regio Augsburg Wirtschaft GmbH
Karlstr. 2
D-86150 Augsburg
Andreas Thiel
Geschäftsführer

Bilder

Social Media