Staatssekretärin Herkes ruft deutsche Mittelständler zu FuE-Kooperation mit Vietnam auf

(PresseBox) (Berlin, ) Deutschland beabsichtigt eine stärkere Zusammenarbeit bei der Technologie- und Innovationsförderung mittelständischer Unternehmen aus Deutschland und Vietnam. Dazu unterzeichneten Vertreter beider Regierungen heute eine entsprechende Erklärung.

Die Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Anne Ruth Herkes: "Innovationen sind die Voraussetzung für Wachstum und Wohlstand in unserer Gesellschaft. Mit der deutsch-vietnamesischen Zusammenarbeit mittelständischer Unternehmen und Forschungseinrichtungen wird der Wissensaustausch gefördert und werden dauerhafte Kontakte initiiert. Gleichzeitig werden die Chancen für eine Markterweiterung erhöht. Damit können die guten Handelsbeziehungen beider Länder weiter gestärkt werden."

Die Erklärung bekräftigt die Absicht auf beiden Seiten, die bestehende Zusammenarbeit auf den Gebieten Technologie und Innovation zu vertiefen, und betont, dass gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte für mittelständische Unternehmen und Forschungseinrichtungen beider Länder wichtig sind, um ihre Wettbewerbsfähigkeit und Internationalisierung zu stärken.

Im Rahmen nationaler Programme werden deutsch-vietnamesische Kooperationen bei FuE-Projekten von Unternehmen und Forschungseinrichtungen gefördert. In Deutschland erfolgt die Förderung im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM). Sie wird auch bei internationalen Kooperationen in bewährter Weise unkompliziert und schnell umgesetzt.

Beide Seiten werden für die Bewilligung und Umsetzung der deutsch-vietnamesischen FuE-Projekte gemeinsam einen Prozessablauf festlegen und die gemeinsame Förderung abstimmen. Um Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf die Koopera­tionsmöglichkeiten aufmerksam zu machen, wird in beiden Ländern in Kürze ein Aufruf zur Einreichung von Anträgen erfolgen.

Deutschland ist mit Vietnam traditionell eng verbunden. Seit 2011 besteht eine strategische Partnerschaft für eine verstärkte wirtschaftliche, politische und kulturelle Zusammenarbeit und einen Rechtsstaatsdialog. Die wirtschaftlichen Beziehungen entwickeln sich dynamisch. Deutschland ist größter EU-Handelspartner Vietnams. Erst im September reiste der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, mit einer großen Wirtschaftsdelegation nach Vietnam.

Kontakt

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorststr. 34-37
D-10115 Berlin
Social Media