Hohe Nachfrage auf dem Immobilienmarkt: Mietpreise klettern weiter nach oben

(PresseBox) (Frankfurt, ) "Die Attraktivität der Stadt steigt kontinuierlich. Das Angebot an Wohnraum verknappt sich jedoch zusehends. Das dadurch wachsende Spannungsverhältnis ist denkbar ungünstig für die wirtschaftliche Entwicklung in Frankfurt. Wir brauchen daher mittelfristig einen Wohnungsmarkt, der der Attraktivität Frankfurts gerecht wird", sagt Dr. Mathias Müller, Präsident der IHK Frankfurt, vor dem Hintergrund der Veröffentlichung des neuesten Wohnungsmarktberichtes der Frankfurter Immobilienbörse bei der IHK Frankfurt am Main.

Wie der aktuelle Wohnungsmarktbericht zeigt, ist die Nachfrage nach Wohnimmobilien im Bezirk der IHK Frankfurt am Main unverändert hoch. Dies hat auch im zurückliegenden Jahr wieder zu steigenden Miet- und Kaufpreisen geführt. "Die Suche nach beständigen Wertanlagen und niedrige Zinsen beflügeln den Markt weiterhin. Insbesondere die Nachfrage nach Renditeobjekten im Wohnbereich ist unverändert hoch", erläutert IHK-Präsident Dr. Mathias Müller.

"Vor allem die begehrten innerstädtischen Wohngegenden Frankfurts verzeichnen weiterhin Mietpreisanstiege. Beim Wiederverkauf von Eigentumswohnungen sind Preissteigerungen sowohl im Stadtgebiet von Frankfurt am Main als auch im Vordertaunus zu verzeichnen", sagt Helmut Christmann, Vorstandsvorsitzender der Frankfurter Immobilienbörse bei der IHK Frankfurt am Main.

In Frankfurt wird ein erheblicher Nachfrageüberhang in nahezu allen Segmenten des Wohnimmobilienmarktes deutlich. Weiterhin problematisch bleibt insbesondere das deutlich zu geringe Angebot im unteren Preissegment. "Die Metropolregion FrankfurtRheinMain ist nach wie vor einer der bevorzugten Standorte Deutschlands. Die steigenden Einwohnerzahlen sind ein Beleg für diese Attraktivität der Region als Wohn- und Arbeitsort, die wachsende Nachfrage nach Wohnraum verschärft aber die angespannte Situation auf dem Wohnungsmarkt vor allem für Bezieher niedriger und mittlerer Einkommen", betont Dr. Müller.

Angesichts dieser Situation forderte der IHK Präsident erst kürzlich im Rahmen des Immobilien-Kolloquiums einen runden Tisch der regionalen Akteure, um das Wohnflächenangebot weiter zu optimieren.

Der Wohnungsmarktbericht enthält zu allen Gemeinden der Kreise Hochtaunus und Main-Taunus sowie der Stadt Frankfurt am Main detaillierte Angaben zu Mietwohnungen, Eigentumswohnungen, Reihenhäusern, Doppelhaushälften, Einfamilienhäusern, Baugrundstücken sowie zum Jahresmietfaktor. Der vollständige 77-seitige Marktbericht kann unter www.frankfurt-main.ihk.de/... heruntergeladen oder als Printexemplar kostenfrei bestellt werden.

Kontakt

Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main
Börsenplatz 4
D-60313 Frankfurt
Social Media