Freudenberg übernimmt Vector Technology Group

Freudenberg Oil & Gas baut Position und Kompetenz im Upstream-Bereich aus
(PresseBox) (Weinheim, ) Die Freudenberg Gruppe und die Private Equity-Firma HiTecVison mit Hauptsitz in Stavanger, Norwegen, haben eine Vereinbarung über den 100-prozentigen Erwerb der Anteile der Vector Technology Group unterzeichnet. Die Vector Technology Group mit Hauptsitz im norwegischen Lysaker zählt zu den führenden Entwicklern und Herstellern von ausgereiften, innovativen Dichtungslösungen und differenzierten Dichtungsprodukten für den Upstream-Bereich des Öl- und Gasmarkts. "Als Teil der weltweiten Expansionsstrategie will Freudenberg sein Öl- und Gasgeschäft ausweiten", erläutert Dr. Mohsen Sohi, Sprecher des Vorstands der Freudenberg Gruppe. Die Vector Technology Group beschäftigt weltweit 280 Mitarbeiter und wird 2012 voraussichtlich einen Umsatz von rund 80 Millionen Euro erwirtschaften. Die Akquisition hängt von der Genehmigung durch die norwegischen Kartellbehörden ab.

"Die Unternehmensgruppe will ihr Wachstum in diesem Bereich mit Hilfe einer Kombination aus unserer Buy-and-build-Strategie und organischem Wachstum fortsetzen", erklärt Dr. Mohsen Sohi. "Vector verfügt über ein hohes Maß an technischem Know-how, insbesondere im Offshore-Segment. Das Unternehmen passt aufgrund seiner Kultur, seiner einzigartigen ausgereiften Produktlösungen, der kontinuierlichen Innovation und der zahlreichen Marktneuheiten hervorragend zu Freudenberg."

Vector bietet patentierte Metall-Dichtungstechnologie und hochwertige Steckverbindungen. Diese werden in Offshore-Öl- und Offshore-Gas-Plattformen, in schwimmenden Produktions-, Lager- und Verladeeinrichtungen sowie für vielfältige Anwendungen in Raffinerien und petrochemischen Anlagen eingesetzt. Die wichtigsten Eigenschaften sind die zuverlässige Metall-Dichtung und ihr Design mit auf ein Mindestmaß reduziertem Gewicht und reduzierter Größe. Das wirkt sich unmittelbar auf die Installationszeit und die Wartungskosten aus. Die Produkte sind für einen Arbeitsdruck von 15.000 PSI (Pounds per Square Inch) ausgelegt. Durch ihre hohe Ermüdungs-, Biege- und Belastungsresistenz sind sie auch in rauen Umgebungen erfolgreich.

"Vector bietet die Möglichkeit, unsere Kompetenz in der Entwicklung von anwendungsorientierten Technologieprodukten auszubauen", erläutert Richard T. Schmidt, Präsident und CEO von Freudenberg Oil & Gas. "Das macht uns zu einem noch effizienteren strategischen Partner für unsere Kunden im Upstream-Bereich."

Die Firma Vector wurde 1978 unter dem Namen Steel Products Offshore gegründet. Sie verfügt über Produktionsstätten in Malaysia, Norwegen, Großbritannien und den USA, die durch technische Vertriebsbüros in Australien und Brasilien ergänzt werden. Diese Standorte verstärken die weltweite Präsenz von Freudenberg Oil & Gas in Kanada, Norwegen, Singapur, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Großbritannien und den USA. Fast 50 Forschungs- und Entwicklungs-Ingenieure und -Konstrukteure entwickeln in Europa und Nordamerika innovative und maßgeschneiderte Lösungen für große Öl- und Gas-Endanwender und führende Originalgerätehersteller.

"Für Vector ist es ein wichtiger Entwicklungsschritt, dass wir zu Freudenberg Oil & Gas gehören. Unsere innovativen Produkte werden Freudenbergs Kernkompetenzen in den Bereichen Materialwissenschaft, Prozesssteuerung und Fertigungsqualität ergänzen", sagt Catherine Bjaarstad, CEO bei Vector Technology. Bjaarstad wird die Division auch nach ihrer Integration in Freudenberg Oil & Gas führen.

Die Akquisition von Vector bringt Freudenberg Oil & Gas seinem Ziel näher, zum Weltmarktführer in der Dichtungstechnik für den vorgelagerten Öl- und Gasmarkt zu werden. Im Jahr 2012 erwarb die Freudenberg Gruppe Scott-Matrix Ltd., einen Hersteller von Elastomerdichtungslösungen für die Öl- und Gasindustrie mit Sitz in Newcastle, Großbritannien.

Über Freudenberg Oil & Gas

Freudenberg Oil & Gas ist ein Teil der Freudenberg Gruppe und bietet innovative Dichtungslösungen und verschiedene Dichtungsprodukte für die globale Öl- und Gasindustrie. Die Geschäftsgruppe konzentriert sich auf den Bereich Förderung und Produktion, das so genannte Upstream-Segment. Freudenberg Oil & Gas beliefert mit seinen derzeit rund 345 Angestellten ein breites Kundenspektrum; darunter Öl- und Gasproduzenten, Erstausrüster sowie Ingenieur- und Serviceunternehmen, die weltweit Technologie, Ausrüstung und Service für die Produktion von Öl und Gas auf dem Festland, im Meer und in der Tiefsee liefern. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Kanada, Dubai, Kasachstan, Norwegen, Singapur, Großbritannien und den USA und erwirtschaftete einen Umsatz von mehr als 46 Millionen Euro. Weitere Informationen zu Freudenberg im Internet unter www.freudenberg-og.com.

Über die Vector Technology Group

Vector Technology Group ist ein großer Komplettanbieter von leistungsstarken Dichtungslösungen für die anspruchsvollsten Industrieanwendungen. Seine Produkte werden in Offshore-Öl- und Gas-Plattformen, FPSOs, Raffinerien, Unterwassersteigleitungen und Schwenkanwendungen, Fließlinien und Unterwasserinstallationen, chemischen und petrochemischen Anlagen und bei der Energieerzeugung eingesetzt. Das Unternehmen beschäftigt 280 Mitarbeiter und verfügt über Standorte in Australien, Brasilien, Malaysia, Norwegen, Großbritannien und den Vereinigten Staaten. Weitere Informationen unter www.vectortg.com.

Kontakt

Freudenberg & Co. KG
Höhnerweg 2-4
D-69469 Weinheim
Social Media