Deutschlands beste Azubis in Berlin geehrt

Drei der "Super-Azubis" kommen aus dem Bergischen Städtedreieck
(PresseBox) (Wuppertal (Elberfeld), ) Die jahrgangsbesten Azubis in IHK-Berufen wurden heute (10. Dezember) von DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann und der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Kristina Schröder ausgezeichnet. Driftmann beglückwünschte die Preisträger in seiner Eröffnungsrede: "Sie haben eine phantastische Leistung vollbracht. Ich wünsche mir, dass Sie Beispiel sind für viele andere Jugendliche, die derzeit Zukunftspläne schmieden."

Drei der insgesamt 228 bundesbesten Azubis in 218 Berufen kommen aus dem Bergischen Städtedreieck: Ann Kathrin Waldminghaus, Fachkraft für Veranstaltungstechnik, Stadt Wuppertal, Maya Klein, Kauffrau für Versicherungen und Finanzen, Barmenia Krankenversicherung a. G., und Simon Stroh, Elektroniker für Automatisierungstechnik, Vorwerk Elektrowerke GmbH & Co. KG. Letzterem gelang etwas ganz Besonderes: Simon Stroh gehört zu den nur fünf Azubis in Deutschland, die in ihrer Abschlussprüfung die volle Punktzahl von 100 Punkten erreichen konnten.

"Zu den rund 200 Spitzen-Absolventinnen und -Absolventen von mehr als 350.000 Prüfungsteilnehmern zu gehören, ist eine großartige Leistung", betonte Bundesfamilienministerin Schröder. "Sie haben Fleiß, Disziplin, Talent und vor allem außergewöhnliches Engagement bewiesen. Auf Ihren Erfolg können Sie sehr stolz sein! Ihre Eltern und Ihre Ausbildungsbetriebe haben Sie dabei begleitet und einen großen Anteil daran, dass Sie so weit gekommen sind. Auch ihnen gratuliere ich herzlich", so die Ministerin abschließend.

Das Bundesland mit den meisten Besten (55) war Nordrhein-Westfalen, gefolgt von Bayern mit 34 und Baden-Württemberg mit 24 Besten. Zehnmal standen zwei Beste im gleichen Beruf mit exakt der gleichen Punktzahl auf der Bühne. Insgesamt nahmen mehr als 1.000 Gäste an der Bestenehrung teil - neben den Eltern der Besten auch die Vertreter der Ausbildungsbetriebe, Berufsschullehrer, Bundestagsabgeordnete sowie Präsidenten und Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammern. Wie in den vergangenen sechs Jahren führte Entertainerin Barbara Schöneberger mit Witz und Schlagfertigkeit durch die Veranstaltung, die bereits zum zweiten Male live im Internet übertragen wurde.

Kontakt

Industrie- und Handelskammer Wuppertal-Solingen-Remscheid
Heinrich-Kamp-Platz 2
D-42103 Wuppertal (Elberfeld)
Social Media