JCDecaux' Vélib' in New York mit dem "Ingenuity Award" (Kategorie Infrastruktur) von Financial Times/Citi ausgezeichnet

(PresseBox) (Berlin / Paris, ) JCDecaux SA (Euronext Paris: DEC), die Nummer 1 der Außenwerbung weltweit sowie die Nr. 1 für Self-Service-Fahrradverleihsysteme, gibt bekannt, dass sein System Vélib' (Pariser Fahrradverleihsystem) aus einer am 5. Dezember 2012 in New York durchgeführten Preisverleihung als Gewinner des "Ingenuity Award" (Kategorie Infrastruktur) hervorgegangen ist. Dieser von Financial Times und Citi vergebene, internationale Preis ist Teil des Programms "Urban Ideas in Action". Mit diesem Preis werden Unternehmen, Teams und Organisationen ausgezeichnet, die innovative Lösungen für die bestehenden Herausforderungen von Städten und ihren Bewohnern entwickeln. Die Auszeichnung für Vélib' nahm Jean-François Decaux entgegen. Sie würdigt die Kreativität und den Innovationsgeist, die JCDecaux und seine Beschäftigten seit der Gründung des Unternehmens stets inspiriert haben. Der Preis ist eine Anerkennung für den Erfolg von Vélib', das den öffentlichen Personennahverkehr revolutioniert hat. Vélib', das im Rahmen des innovativen Geschäftsmodells von JCDecaux entwickelt wurde, erfüllt die Bedürfnisse von Städten und deren Bewohnern, indem es ohne zusätzliche Kosten für die Steuerzahler ein umweltfreundliches Transportmittel bereitstellt.

Jean-François Decaux, Co-CEO von JCDecaux: "JCDecaux ist sehr stolz, den von Financial Times und Citi vergebenen 'Ingenuity Award' in der Kategorie Infrastruktur gewonnen zu haben. Die für Vélib' verliehene Auszeichnung ist eine Hommage an den Pioniergeist von JCDecaux, das dieses als Self-Service betriebene Fahrradverleihsystem 2003 erstmals in Wien (Österreich) einführte. Seitdem folgten Lyon, Paris und weitere 66 Städte in der ganzen Welt, in denen das Verleihsystem erfolgreich gestartet wurde. Ich möchte diesen Preis den Bürgermeistern der Städte Wien, Lyon und Paris widmen, die als erste auf die Idee von JCDecaux vertrauten, ein Massen-Fahrradverleihsystem einzuführen, das für die Steuerzahler keine zusätzliche Kostenbelastung darstellt. Mit fast 24.000 Fahrrädern und 155 Millionen Ausleihvorgängen seit 2007 hat Paris das bei weitem größte Fahrradverleihsystem der Welt und setzt damit Maßstäbe für diese Innovation von JCDecaux. Mit einer jährlichen Einsparung von CO2-Emissionen, die 14.600 Tonnen* oder 15 Hin- und Rückflügen eines Airbus A380 zwischen Paris und New York entspricht, ist Vélib' auch ein Erfolg für die Umwelt. Mit Hinblick auf das weltweite Anwachsen der urbanen Bevölkerung von 3 auf 5 Milliarden Menschen in den kommenden 20 Jahren wird JCDecaux eine zunehmend wichtige Rolle spielen, wenn es darum geht, umweltfreundliche Lösungen zu entwickeln, die den Einwohnern der Städte rund um den Globus das Leben erleichtern."
* Schätzungen von ADEME: bei einem Durchschnitt von 9,5 gefahrenen Kilometern pro Tag und Fahrrad und unter der Annahme, dass ein privater Pkw im Stadtverkehr pro Kilometer durchschnittlich 200 g CO2 erzeugt.

Kennzahlen der JCDecaux-Gruppe:

- Umsatz im Geschäftsjahr 2011: 2.463 Millionen Euro; Umsatz in den ersten neun Monaten des Jahres 2012: 1.876,2 Millionen Euro
- JCDecaux ist in der Eurolist der Euronext Paris gelistet und wird im Index Euronext 100 geführt
- Weltweit die Nr.1 im Bereich Stadtmöblierung (426.200 Werbeflächen)
- Weltweit die Nr.1 im Bereich Transportmedien an 175 Flughäfen und mit 280 Verträgen in der U-Bahn, Bus-, Bahn- und Straßenbahnwerbung (367.800 Werbeflächen)
- Europaweit die Nr.1 in der Großflächenwerbung (208.500 Werbeflächen)
- Nr.1 der Außenwerbung im asiatisch-pazifischen Raum (202.200 Werbeflächen)
- Weltweit die Nr.1 für öffentliche Fahrradverleihsysteme
- 1.013.500 Werbeflächen in mehr als 55 Ländern
- Präsenz in 3.700 Städten mit über 10.000 Einwohnern
- 10.300 Mitarbeiter


Pressekontakt:

c/o Wall AG
Frauke Bank
+49 (0) 30 33899-381
frauke.bank@wall.de

JCDecaux Deutschland GmbH
Patrick Möller
+49 (0) 221 54685-0
patrick.moeller@jcdecaux.de
Social Media