Harter Bursche für die kinderleichte Montage

LÜTZE stellt robusten und feldkonfektionierbaren Ethernet-RJ45 Industrie-Steckverbinder gemäß Cat6a und mit Schnellanschlusstechnik vor
(PresseBox) (Weinstadt, ) Der neue RJ45 Steckverbinder vom Automationsspezialisten LÜTZE, Weinstadt bietet ein sehr robustes, kompaktes und vollgeschirmtes Metallgehäuse. Mit einer zusätzlichen Schutzkappe ist garantiert, dass die Kontakte bis zum Anschluss vor Ort vor Verschmutzung und Beschädigung geschützt sind. Gemäß Schutzart IP 20 sind Einsätze im industriellen Umfeld problemlos möglich. Der Arbeitsbereich reicht von -40° C bis +70° C.

Die Montage im Feld ist dank des zweiteiligen Aufbaus mit Gehäuse und Einsatz denkbar einfach. Weder ist Spezialwerkzeug, noch ein genaues Ablängen der Einzellitzen notwendig, ein farblich markierter Kabelmanager erleichtert die Zuordnung der Aderpaare. Es sind Leitungsdurchmesser bis maximal 9mm möglich.

Gerade in der täglichen Praxis bietet der RJ 45 Steckverbinder viele Vorteile. Neben der Multiporttauglichkeit bietet der LÜTZE Steckverbinder einen sehr weiten Querschnittsbereich, so dass kein separater Stecker mehr für Profinet mit AWG20 erforderlich ist. Der LÜTZE Steckverbinder hat eine lange Verriegelungslasche mit der ein Abbrechen der Lasche durch Einhacken ausgeschlossen ist. Der Steckverbinder ist geeignet für den 7-adrigen Litzenaufbau und alternativ für den 19-adrigen Aufbau bei Schleppketten.

LÜTZE bietet den Steckverbinder in zwei Varianten an. Zum Einen nach T568B-Standard für Deutschland und zum Anderen nach T568A-Standard für die USA und Australien. Der Steckverbinder besitzt UL-Zulassungen nach cULus.

Kontakt

Friedrich Lütze GmbH & Co. KG
Bruckwiesenstr. 17-19
D-71384 Weinstadt
Social Media