Vortex-DOEs für die Lasermaterialbeareitung

Diffraktive Optische Elemente
Vortex-DOEs für die Lasermaterialbeareitung (PresseBox) (Olching, ) Laser haben gaußförmige Strahlprofile - in der Materialbearbeitung ist das häufig hinderlich. Für die Wandlung in ein gleichmäßiges Strahlprofil werden diffraktive optische Elemente eingesetzt. Meist werden dazu TopHats angefragt, doch LASER COMPONENTS empfiehlt die Vortex-Elemente von Holo/OR.

Vortex-DOEs erzeugen aus einem TEM00 Laserstrahl ein Strahlprofil in Form eines Rings bzw. Donuts. In der Mitte des Strahls ist dadurch kaum eine Intensität messbar. Durch das "Intensitätsloch" werden die Flanken am Rand steiler - ein Vorteil beim Schweißen, Schneiden und Bohren, denn hier trägt die Intensität im Strahlzentrum wenig zum Prozess bei.

Die Vortex-DOEs von Holo/OR sind einfach zu gebrauchen. Sie können für beliebige Strahldurchmesser und Arbeitsabstände verwendet werden - ganz anders als bei den TopHats. Die Vortex-Elemente sind zudem unempfindlich bei der Justage, lediglich die laterale Positionierung muss eingehalten werden.

Weitere Informationen http://www.lasercomponents.com/...

Messen

BiOS 2013, 02.-03.02.2013, Moscone Center, San Francisco, USA, Stand 8517
Photonics West 2013, 05.-07.02.2013, Moscone Center, San Francisco, USA, Stand 517
LASER. World of Photonics, 13.-16.05.2013, Neue Messe München

Kontakt

LASER COMPONENTS GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 15
D-82140 Olching
Claudia Michalke
LASER COMPONENTS GmbH
Bereichsleiterin Marketing & PR

Bilder

Social Media