Wooga entscheidet sich für Data Warehouse Appliance von EXASOL

200-facher Performancegewinn dank EXASolution
(PresseBox) (Nürnberg, ) Die Wooga GmbH, ein dynamisch wachsendes Spielesoftwareunternehmen, erweitert seine Analyse-Plattform, um genauere Kenntnisse über die Kundenzufriedenheit zu gewinnen und diese gezielt zu steigern. Hierzu setzt die junge Berliner Spieleschmiede auf eine Business-Intelligence-Umgebung auf Basis der neuen Data Warehouse Appliance von EXASOL. Wooga kann dadurch die Daten seiner mittlerweile riesigen Benutzergemeinde für Social Games deutlich schneller auswerten.

Wooga (world of gaming) wurde 2009 gegründet und entwickelt Web- und Mobile-Spiele, die man über Facebook Connect mit und gegen seine Freunde spielen kann. Innerhalb von drei Jahren hat sich das Unternehmen zu einem der wichtigsten Entwickler von Social Games etabliert. Im Durchschnitt begeistern die originellen Spiele wie Monster World, Diamond Dash oder Bubble Island, die im Web gespielt oder auf Smartphones und Tablets herunter geladen werden können, monatlich über 50 Millionen Menschen weltweit. Der Unternehmensumsatz wird über den Verkauf interaktiver Güter oder Boosts, die zum Beispiel den Spielverlauf beschleunigen generiert.

Die Herausforderung: mehr Daten über einen längeren Zeitraum auswerten können

Aus dem schnellen Wachstum des Unternehmens resultierten stetig steigende Datenmengen seitens der Anwender. Für die Auswertung dieser Daten benötigt Wooga eine Hochleistungsdatenbank, die große Datenmengen schnell analysieren kann. Die bisher eingesetzte MySQL-Lösung stieß an ihre Grenzen, die Antwortzeiten waren zu lang. Zudem wurde sie der Anforderung nicht gerecht, Analysen über einen beliebig großen Zeitraum, beispielsweise bis zu einem ganzen Jahr, auswerten zu können. Die IT-Verantwortlichen von Wooga sahen sich nach einer neuen Lösung um. "Für unsere strategische Ausrichtung war es wichtig, eine Datenbank einzuführen, die auch zu einem späteren Zeitpunkt noch eine Auswahl geeigneter BI-Tools zulässt", erläutert Markus Steinkamp, Head of Business Intelligence bei Wooga. "Wir fügen regelmäßig neue Funktionen in unsere Spiele ein. Um zu beurteilen wie diese angenommen werden, müssen wir in Echtzeit das Spielverhalten unserer Kunden auswerten. Daher waren für uns eine gute Skalierbarkeit, schnelle Ladegeschwindigkeit und die Möglichkeit, eine Vielzahl schneller analytischer Funktionen sowie Aggregationsfunktionen nutzen zu können, wichtige Anforderungen, die die neue Lösung aufweisen sollte", so Steinkamp weiter.

Komplettlösung aus einer Hand und deutlich schnellere Analysen

Im Auswahlverfahren mit einem weiteren deutschen Anbieter konnte die auf In-Memory-Technologie basierende Hochleistungsdatenbank EXASolution insbesondere durch ihre Tuningfreiheit punkten. Da Wooga zum jetzigen Zeitpunkt kein eigenes BI-Frontend benötigt, waren aussagekräftige Rückmeldungen der EXASOL- Lösung, während der vierwöchigen Teststellung und darüber hinaus, sehr hilfreich. Seit August 2012 ist die EXASolution 4.1 bei Wooga produktiv im Einsatz. Die Hochleistungsdatenbank läuft als Appliance-Lösung mit Dell-Hardware auf 6+1 Einzelrechnern, die zu einem Cluster zusammengeschlossen sind. Konnektoren laden sämtliche Daten permanent über das Messagingsystem Apache Kafka in die EXASolution. Dort werden sie in Echtzeit analysiert und können jederzeit als ad-hoc Reports abgerufen werden. "Mit der neuen Plattform gewinnen wir einen umfassenden Einblick in die Zufriedenheit unserer Nutzer - ein entscheidender Vorteil auf dem stark umkämpften Markt für Spielesoftware", freut sich Steinkamp. "Unsere Analysen und Reports laufen um das 200-fache schneller, wir können Daten problemlos über einen längeren Zeitraum auswerten und es sind jetzt viel detailreichere Analysen auf großen Datenmengen möglich", so Steinkamp abschließend.

"Nach dem Geschäftsmodell des kostenlosen Spielens (Free-to-Play) ist eine gute Kommunikation mit den Spielern extrem wichtig für die Kundenbindung", sagt Steffen Weissbarth, CEO der EXASOL AG. "Bei Online- und Mobile-Spielen fallen viele Echtzeitdaten an, die schnell verarbeitet werden müssen. Mit unserer Data Warehouse Appliance unterstützen wir Wooga,

einen fundierten Einblick in das Verhalten ihrer Kunden zu gewinnen. Gewünschte Anpassungen können einfach und flexibel vorgenommen werden, was natürlich einen positiven Einfluss auf die Umsätze des Unternehmens hat", so Weissbarth abschließend.

Die EXASOL AG mit Sitz in Nürnberg entwickelt und vertreibt die auf In-Memory-Technologie basierende Hochleistungsdatenbank EXASolution, die speziell für Enterprise-Warehouse-Anwendungen und Business-Intelligence-Lösungen konzipiert wurde. Sie ermöglicht es, auch sehr große Datenmengen in kürzester Zeit zu analysieren und auszuwerten. Dank hoher Leistungsfähigkeit und geringem administrativen Aufwand unterstützt EXASolution Unternehmen nicht nur darin, wertvolle Entscheidungsgrundlagen aus ihren Daten zu gewinnen, sondern auch darin, ihre Total Cost of Ownership zu reduzieren. Im April 2011 wurde die EXASOL AG von Gartner als "Cool Vendor" in der Kategorie Data Management und Integration 2011 ausgezeichnet. 2012 wurde die Lösung in den Magic Quadrant "Data Warehouse Datenbank-Management-Systeme" aufgenommen.

Über Wooga:

Wooga wurde 2009 in Berlin gegründet und ist nach nur drei Jahren einer der wichtigsten Entwickler von Social Games für Web und Mobile. 250 Mitarbeiter aus 35 Nationen designen in Berlin hochqualitative und originelle Spiele mit speziellem Fokus auf besondere Charaktere, Benutzerfreundlichkeit und Lokalisierung in neun Sprachen. Die kostenlosen Facebook-Spiele, die für Spieler aller Altersgruppen konzipiert sind, werden monatlich von rund 50 Millionen Nutzern aktiv gespielt – 70 Prozent davon sind Frauen. Der Umsatz wird dabei über den Verkauf interaktiver Güter generiert: Monster World Spieler beispielsweise kauften bisher mehr als 100 Millionen digitale Zauberstäbe und machen Wooga damit zur weltweit größten Zauberfabrik.

Kontakt

EXASOL AG
Neumeyerstrasse 48
D-90411 Nürnberg
Wiebke Lörcher
Waggener Edstrom Worldwide GmbH
Monika Götzmann
Marketing Communications
Leiterin Marketing Communications
Social Media