D.A.S. stürmt mit userfreundlichen Texten die Google Suchergebnislisten

(PresseBox) (Wien, ) Im 3. Quartal 2012 ging es für einige Versicherungen steil bergauf was die Positionierung in den Google Suchergebnislisten betrifft. Überdurchschnittlich hohe Zuwächse an Wertungspunkten im 15. Versicherungs-Ranking-Check des E-Marketing Spezialisten Iphos IT Solutions waren vor allem bei der Rechtsschutzversicherung D.A.S. zu beobachten.

"Die D.A.S. hat eine Initiative für klarere Texte gestartet. Dabei werden sukzessive auch die Texte ihres Internetauftritts überarbeitet. Unverständliche Rechts- und Versicherungsbegriffe wurden und werden durch Begriffe ersetzt, die den Kunden geläufig sind. Das macht sich auch beim Google Ranking bezahlt, denn die User verwenden bei Suchanfragen nach Produkten und Dienstleistungen natürlich nur Suchbegriffe, die ihnen bekannt sind", erklärt Christoph Wendl, Geschäftsführer von Iphos IT Solutions. "Unser Ranking-Check spiegelt dies wider, wir haben uns bei der Auswahl der Suchbegriffen an der Häufigkeit von typischen Suchanfragen österreichischer Internetnutzer orientiert", so Wendl weiter. "Der derzeitige Erfolg der D.A.S. zeigt, dass sie mit ihrer Strategie goldrichtig liegen. Eine Verbesserung der Usability einer Website führt so gut wie immer auch zu besseren Ranking-Ergebnissen."

Iphos IT Solutions untersucht im Rahmen des Suchmaschinen Ranking Checks quartalsweise das Google-Ranking von mehr als 64 österreichischen Versicherungswebsites. Dabei werden mehr als 200 Keywords und Suchbegriffskombinationen rund um das Thema "Versicherung" zur Messung der Position in den Suchergebnislisten herangezogen. Ein spezielles Punkteschema macht die einzelnen Ergebnisse vergleichbar. Die Gruppierung in Spezialgebiete wie z.B. "KFZ & Auto", "Rechtsschutz" oder "Bausparen" gibt auch kleineren Versicherungsunternehmen einen spezifischen Überblick über ihr Standing und allfällige Verbesserungspotentiale.

Im 3. Quartal ging es für insgesamt 32 Versicherungen teils steil bergauf, wenn es um die Sichtbarkeit in den Google Suchergebnislisten geht: Neben der D.A.S. konnten auch die Zurich und die Zurich Connect erheblich mehr Wertungspunkte erreichen. Auch die Allianz Direct (früher allianz24) konnte nach einem Domainwechsel und einer Umstrukturierung ihrer Produktseiten wieder an das frühere Ranking anknüpfen und sogar kräftig an Wertungspunkten dazugewinnen.

Von den 64 untersuchten Websites konnten allerdings lediglich 18 - das ist weniger als ein Drittel - zumindest einmal Position 1 bei den jeweiligen Google Suchergebnissen erzielen. Die D.A.S. liegt hier mit 36 Top-Positionen an der Spitze. "Das gute Abschneiden der D.A.S. zeigt, dass auch spezialisierte Versicherungsunternehmen ausgezeichnete Ranking-Ergebnisse erzielen können", erläutert Wendl das Ergebnis. "Vorausgesetzt natürlich, man bleibt am Ball und stellt sich auf das Suchverhalten der Internetnutzer ein. Sprache ist ständiger Wandlung unterworfen, Trends und neue Vorlieben bei den Usern können dazu führen, dass man Texte anpassen muss, wenn man auch weiterhin gefunden werden will. Es empfiehlt sich daher, hier regelmäßig Experten mit ins Boot zu holen, die dabei helfen, aktuelle Trends zu erkennen und für den eigenen Internetauftritt nutzbar zu machen."

Iphos IT Solutions hat sich darauf spezialisiert, Versicherungsunternehmen und Finanzdienstleister mit speziellen E-Marketing und Software Lösungen dabei zu unterstützen, ihre Präsenz im Web erfolgreich zu verstärken. Mit dem SEO-Improvement Process Cycle konnte Iphos bereits vielen Kunden zu besseren Ranking-Positionen und damit auch mehr Zugriffen und Kundenanfragen verhelfen.

Mehr Info: http://www.ranking-check.at

Kontakt

Iphos IT Solutions GmbH
Fillgradergasse 7
A-1060 Wien
Social Media