Und schon sind die Daten weg…

Origin Storage weist auf Gefahren beim Verlust von Endgeräten hin
Konstantin Fröse, Divisional Director von Origin Storage Ltd. (PresseBox) (Düsseldorf, ) Eine aktuelle Studie, über die der englische Technologie-Blog Business Computing World berichtet, zeigt auf: Im Dezember werden mehr elektronische Geräte verloren als in jedem anderen Monat des Jahres (http://www.businesscomputingworld.co.uk/...).

Grund genug für Unternehmen und Organisationen, sich sowohl mit den mittelbaren als auch unmittelbaren Folgen des Verlustes zu beschäftigen. Denn die verlorene Hardware selbst ist speziell im B2B-Umfeld zwar ein Kostenfaktor, kann jedoch zumeist verschmerzt werden. Viel schwerer wiegt dagegen oft ein möglicher Verlust von sensiblen Daten, der gleichzeitig durch die entsprechende Meldepflicht auch rechtliche Auswirkungen haben kann.

Dazu Konstantin Fröse, Divisional Director von Origin Storage Ltd., einem der führenden europäischen Hardwarehersteller im Storage- und Security-Segment:

"Es ist teilweise erschreckend zu sehen, wie leichtfertig etwa Außendienstmitarbeiter mit ihren Daten umgehen. Da werden auf Notebooks vollkommen unverschlüsselt Kunden-, Vertriebs- und Produktdaten transportiert. Aus entsprechenden Statistiken weiß man, dass alleine in Europa Woche für Woche Hunderte solcher Geräte an Flughäfen und Bahnhöfen verloren gehen - Diebstähle sind dabei noch gar nicht berücksichtigt. Wir können IT-Verantwortlichen nur dazu raten, in diesem Bereich auf eine ganz klare Security-Policy zu setzen. Diese sollte beinhalten, dass kritische Daten außerhalb des geschützten Firmennetzwerks grundsätzlich und ohne Ausnahme ausschließlich in verschlüsselter Form transportiert werden. Generell ist jede Verschlüsselung besser als keine. Im geschäftlichen Umfeld sollte jedoch für zusätzliche Sicherheit auf eine auf gängigen Standards basierende, Hardware-verschlüsselte Lösung beziehungsweise entsprechende externe Speichermedien zurückgegriffen werden."

Origin Storage bietet mit dem DataLocker Enterprise eine Hardware-verschlüsselte USB-Festplatte, die nach dem US-Standard FIPS-140-2 zertifiziert ist. Mit Enigma SED steht zudem eine Upgrade-Lösung für Notebooks zur Verfügung, um diese mit geringem Aufwand mit einer selbstverschlüsselnden internen Festplatte nachzurüsten. Weitere Security-Speichermedien für den mobilen Einsatz stehen derzeit kurz vor der Markteinführung.

Kontakt

Origin Storage Ltd
Niermannsweg 11
D-40699 Erkrath
Konstantin Fröse
Origin Storage Ltd
Divisional Director Central European Region
Felix Hansel
FX Kommunikation / Felix Hansel PR-Beratung
Pressekontakt

Bilder

Social Media