Ministerpräsident verleiht höchste Landesauszeichnung

Ministerpräsident Kurt Beck und Professor Dietmar Eifler bei der Urkundenübergabe. Foto: Peter Pulkowski (PresseBox) (Kaiserslautern, ) Prof. Dr.-Ing. Dietmar Eifler, Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik der TU Kaiserslautern, wurde gestern neben zwölf weiteren Frauen und Männern im Festsaal der Staatskanzlei von Ministerpräsident Kurt Beck mit dem Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Der Professor für Werkstoffkunde hat sich um wissenschaftliche Vorhaben der Spitzenforschung und zahlreiche Verbundforschungsaktivitäten verdient gemacht. Er war außerdem lange Jahre Vorsitzender des Technologiebeirats Rheinland-Pfalz, so die Würdigung der Staatskanzlei.

"Sie alle zeichnen sich dadurch aus, dass sie seit vielen Jahren mit Leidenschaft und Tatkraft anpacken, um Ideen zu verwirklichen, Ziele zu erreichen und andere zu unterstützen", sagte der Ministerpräsident zu den neuen Ordensträgerinnen und Ordensträgern.

Der Landesverdienstorden wurde in diesem Jahr zum 31. Mal verliehen. Seine Schaffung hatte der Landtag durch Landesgesetz vom 2. Oktober 1981 beschlossen. Um die außergewöhnlich hohen Leistungen zu betonen, ist die Zahl der lebenden Ordensträgerinnen und -träger auf 800 begrenzt.

Kontakt

TU Technische Universität Kaiserslautern
Gottlieb-Daimler-Straße 47
D-67663 Kaiserslautern
Dipl.-Volkswirt Thomas Jung
TU Kaiserslautern
Leiter PR und Marketing

Bilder

Social Media