EyeBlock das Baustein-Prinzip für Ihr embedded System

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Mit EyeBlock von EVT kann der Anwender nun nicht nur mit der grafischen Benutzeroberfläche der EyeVision Software eine Bildverarbeitungslösung erstellen, sondern mit den optimal für die Bildverarbeitung abgestimmten Komponenten der Firma Phytec, eine passende embedded Lösung zusammenstellen.

Das EyeBlock System ermöglicht es in Kombination mit der EyeVision Software einfach und schnell embedded Bildverarbeitungssysteme zu erstellen. Ob es ein einfacher Sensor sein soll, oder aber ein komplexe rechenintensive Aufgabe gelöst werden soll: mit dem EyeBlock System ist die passende Hardware einfach zusammen gestellt und mit der EyeVision Software die notwendige Bildauswertung per Drag and Drop erstellt.

Zudem kann mit dem integrierten Webserver der EyeVision Software mit wenigen Zeilen in HTML5 ein Webinterface erstellt werden über welches, ein ansprechendes und leicht zu bedienendes GUI erstellt werden kann.

Der neue Release 3.0 der EyeVision Software unterstützt mit EyeCore die einfache Verteilung von Bildverarbeitungsaufgaben auf mehrere Core. Dies kann nicht nur bei PCs sondern auch bei MultiCore embedded Systemen wie der OMAP5 Plattform von Phytec eingesetzt werden.

Der geringe Platzbedarf ( 40 x 45 mm) bei gleichzeitig höchster Rechenleistung und der bis zu dual Core 2.2 GHz ARM Prozessor mit Linux, erlauben es die Bildverarbeitungshardware auf engem Raum unterzubringen. Zudem erlaubt die äußerst geringe Abwärme der ARM Cortex Architektur (bekannt u.a. aus dem iPhone, iPad aber auch Android Systemen oder dem Raspberry PI) die Integration in nahezu jedes Gehäuse ohne zusätzliche Wärmeabführung.

Neben den Kameramodulen die Phytec für ihre Systeme anbietet, kann EVT auch über den LINUX USB Treibersupport weitere USB Kameras wie z.B. von The Imaging Source ansteuern.

Ob das Kameramodul sich in der nähe der Recheneinheit befindet und die Daten parallel übertragen werden können oder ob es weiter entfernt ist und die Bilddaten seriell übertragen werden sollen das richtige Modul findet sich, wenn nicht steht über den vorhandenen USB Anschluss der Recheneinheit eine Vielzahl an USB Kameras zur Verfügung, die auch parallel zu den direkt anschließbaren Kameramodulen verwendet werden können.

Fertige embedded Systeme bestehend aus der Hardwareplattform sowie der EyeVision Software können ebenfalls über EVT komplett bezogen werden.

Kontakt

EVT Eye Vision Technology GmbH
Haid-und-Neu-Str. 7
D-76131 Karlsruhe
Social Media