„IPS Challenge 2012“ endet mit überraschendem Ergebnis

IPS zeichnet die Konzepte studentischer Projektgruppen der Jacobs University zur Entwicklung einer hauseignen Recruiting-App aus. Das hohe Leistungsniveau der Präsentationen während der Abschlussveranstaltung am 10.12.2012 führt zu drei Siegern.
v.l.: Sven Friedrich(IPS GmbH), Saad Saeed, Predrag Tapavicki(Jacobs University), Mihaela Andreea, Stephan Fenster(IPS GmbH), Angelika Stauffer(IPS GmbH), Marion Niemann(IPS GmbH), Aman Bhattarai, Khalid Mengal (IPS GmbH), Fawal-ul-Haq, Ernesto Rodriguez, Albena Bogoeva, Naomi Pentrel, Kaan Akkanat, Cosmin Ionut Marin, Subhash Chopra(IPS GmbH), Heike Behrens (ITN GmbH) (PresseBox) (Bremen, ) 10 Studierende der Jacobs University fanden sich am 10.12.2012 im Hause der IPS ein, um dort ihre Ergebnisse zur Konzeptionierung einer Mobile-App für den IPS-Personaldienstleistungsbereich „Professionals“ zu präsentieren. Die Jury zeigte sich beeindruckt von der hohen Qualität der Ergebnisse. „Die Studierenden der Jacobs University haben sehr gute Arbeit geleistet. Gerade während der Präsentationen wurden die herausragenden Leistungen in verschiedenen Gebieten deutlich. Das machte es uns besonders schwer, das wirklich beste Konzept zu ermitteln“, so Heike Behrens, Verantwortliche der Jury für den Bereich App-Vermarktung.

Gemeinsam mit Subhash Chopra (Geschäftsführer der IPS GmbH), Stephan Fenster (Bereichsleiter „Professionals“), Khalid Mengal (IT-Administrator) und Marion Niemann (Prokuristin und Assistenz der Geschäftsleitung), hatte die Marketingexpertin die Konzepte zur Auszeichnung bewertet. Auf Grund der ebenbürtigen Leistungen der Studierenden, war die Jury nach ausgiebiger Beratung zu dem Schluss gekommen, das Preisgeld aufzustocken und so alle drei Gruppen auszuzeichnen, anstatt wie ursprünglich angedacht, ein einzelnes Siegerteam zu ermitteln.

Der Erfolg des Wettbewerbs ist ein gelungenes Beispiel für den gemeinsamen Nutzen von Praxisprojekten für Wirtschaft und Studierende. Eine weitere Zusammenarbeit im Zuge der Mobile-App-Entwicklung ist bereits beschlossen. Bewerbern soll es durch die Applikation künftig möglich sein, über ihr Smartphone jederzeit auf alle unbesetzten Stellen der IPS GmbH zuzugreifen und bei Relevanz direkt Kontakt aufzunehmen. Subhash Chopra sagte den Studierenden die volle Unterstützung seitens der IPS GmbH zur Umsetzung der Ideen zu. Sowohl finanziell als auch das Know-How betreffend, möchte sich das mittelständische Unternehmen auch zukünftig im Rahmen von studentischen Projekten engagieren.

Kontakt

IPS GmbH
Otto-Lilienthal-Str. 6
D-28199 Bremen

Bilder

Social Media